0%
 
Detailbild Zur Sache Baden-Württemberg!
Do, 17.09.2020 | 20:15-21:00 | SWR

Zur Sache Baden-Württemberg!

Das Politikmagazin fürs Land
Magazin, D 2020

Tatort Feld und Flur Obstklau, Partys und Vermüllung. Seit Beginn der Corona-Krise häufen sich Konflikte zwischen Erholungssuchenden und Landwirten. Oft werden Äcker und Wiesen als Hundewiese, Bolzplatz oder zum Feiern missbraucht. Zurück bleiben niedergetrampeltes Gras, Müll und Hundekot. Landet dieser im Viehfutter, kann das für die Tiere lebensgefährlich sein. Auch der Obst- und Gemüseklau nimmt zu. Dabei handelt es sich nicht um ein Kavaliersdelikt, sondern um eine handfeste Straftat.Nach dem Warntag-Desaster – wer schützt im Katastrophenfall? Die Katastrophenwarnungen am bundesweiten Warntag vergangenen Donnerstag liefen vielerorts ins Leere. Es gab kaum Durchsagen oder Sirenen und die Warnungen per App kamen verspätet oder gar nicht an. Experten kritisieren, das Notfallsystem in Baden-Württemberg sei völlig veraltet. Verliefe eine Katastrophenwarnung im Ernstfall auch so chaotisch? Wer informiert, wie sich die Bevölkerung schützen soll? Gast im Studio ist Hermann Schröder, Leiter der Abteilung "Bevölkerungsschutz und Krisenmanagement" des Innenministeriums. Vor Ort – in Tettnang und Neckarwestheim Reporterin Alix Koch spricht mit dem Tettnanger Feuerwehrkommandanten Konrad Wolf über Warnsysteme. Er setzt im Ernstfall auf Durchsagen und Sirenen, denn auf dem Land würden Internet und Smartphone-Apps die Bevölkerung kaum erreichen, so Wolf. Im Schatten des Kernkraftwerks in Neckarwestheim hingegen gibt es ausgefeilte Notfallpläne. Bürgermeister Jochen Winkler zeigt den Bunker mit Sirene und erklärt weitere Vorbereitungen für den Ernstfall. Dürre ohne Ende – wenn Bäume zur Gefahr werden Der dritte Dürresommer in Folge macht Bäume anfälliger für Erkrankungen. Im schlimmsten Fall sind die trockenen Wurzeln so geschwächt, dass der Baum einfach umfällt. Deshalb versuchen die Kommunen ihre Parks und Wälder mit aufwändigen Bewässerungskonzepten sicher zu halten, denn sie haften, falls etwas passiert. Auch private Gartenbesitzer müssen im Zweifel teure Gutachter beauftragen, die über das Schicksal ihrer Bäume entscheiden. Tun sie dies nicht, kann der Garten schnell zur Gefahr für Leib und Leben werden. Maskenchaos – Schulstart mit Corona Diese Woche ist die Schule für 1,5 Millionen Schülerinnen und Schüler in Baden-Württemberg unter Corona-Bedingungen gestartet. Geht das Hygienekonzept des Kultusministeriums auf? Umstritten sind vor allem die unklaren Regeln bezüglich des Mund-Nase-Schutzes und auch die sogenannte Unbedenklichkeitserklärung sorgt für Wirbel. Eine etwaige Rückkehr zum Fernunterricht sehen Experten kritisch. Obwohl einige Schülerinnen und Schüler seit Monaten daheim unterrichtet werden, kommt die Digitalisierung nur langsam voran. Gast im Studio ist Edda Markeli, landespolitische Korrespondentin des SWR.

Wiederholungen + weitere Ausstrahlungen

Wiederholungen dieser Sendung:

Weitere Folgen von Zur Sache Baden-Württemberg!:

10.61.5.115