0%
 
Detailbild Die Ernährungs-Docs
Di, 15.09.2020 | 01:10-01:55 | NDR

Die Ernährungs-Docs

Iss Dich gesund!
Gesundheitsmagazin, D 2020

Essen als Medizin: In der Fortsetzung dieses einzigartigen Fernsehformats wird Menschen geholfen, die an ihren massiven Gesundheitsproblemen fast verzweifeln. Die "Docs" Anne Fleck, Silja Schäfer, Jörn Klasen und Matthias Riedl, alle erfahrene Mediziner, wollen mit gezielten Ernährungsstrategien Symptome deutlich verbessern und Krankheiten sogar heilen. In dieser neuen Folge "Die Ernährungs-Docs" kommt Anja S. an Bord der "Hausboot-Praxis". Sie ist seit zehn Jahren Diabetikerin. Nun wurde bei ihr auch noch eine Fettleber diagnostiziert. Internist Matthias Riedl sagt: "Und das ist vermutlich der Kern des Problems. Denn oft geht eine Fettleber voraus und zieht den Diabetes nach sich." Eine Ursache für den hohen Fettanteil in ihrer Leber ist schnell klar: Die 50-Jährige hat jahrelang morgens, mittags und abends Brot gegessen. Und wenn es mal etwas Warmes gab, kam meist Fleisch auf den Teller, denn Anjas Mann ist Schlachter. Die Mittelmeer-Diät, die ihr der Ernährungs-Doc verordnet, sieht stattdessen Gemüse, Obst und Fisch vor. Und sie soll sich mehr bewegen, bekommt einen Schrittzähler mit. Wird sie ihre Essgewohnheiten komplett umkrempeln und so den Fettgehalt in ihrer Leber reduzieren können? Heiko R. wird von chronischen Kopfschmerzen gequält. Sein Leidensdruck ist sehr hoch, denn schon seit 40 Jahren hämmert es in seinem Hinterkopf. Längst leidet auch seine gesamte Familie mit, der Kfz-Mechaniker hat eine Tochter aus erster Ehe und mit seiner zweiten Frau Inga vier weitere Kinder. Die Ernährungsmedizinerin Silja Schäfer besucht den 51-Jährigen zu Hause, denn er kocht nicht selbst, das macht Inga. Hauptproblem ist die fehlende Struktur, die unregelmäßigen Mahlzeiten und auch, dass Heiko viel zu wenig trinkt. Auf Lebensmittel mit Glutamat und Histamin soll er ab sofort verzichten, denn diese stehen im Verdacht, Kopfschmerzen auszulösen. Stattdessen gibt es gesunde Bowls mit Couscous, Hirse oder Naturreis. Die kann er auch in die Werkstatt mitnehmen. Und der Flensburger soll zum Neurocoaching, einer Physiotherapie für den Kopf. Kann der Ansatz der Ernährungs-Docs dem Patienten tatsächlich helfen nach so langer Zeit mit ständigen Schmerzen? Auch Charline W. geht es nicht gut, obwohl sie in ärztlicher Behandlung ist. Aber mit Tabletten hat sie ihre Autoimmunerkrankung noch nicht in den Griff bekommen. Bei Hashimoto ist die Schilddrüse chronisch entzündet, die 29-Jährige leidet unter Herzrasen, Verstopfung, Gelenkschmerzen, Haarausfall und Müdigkeit. Der Ernährungs-Doc und Experte für Autoimmunerkrankungen Jörn Klasen sieht an dem Ernährungsprotokoll, dass die Vegetarierin kaum Gemüse zu sich nimmt, sondern hauptsächlich Kohlenhydrate. Charline W. soll etwa zehn Zentimeter Bauchumfang verlieren durch Nahrungsmittel wie Spinat, Brokkoli oder auch Hülsenfrüchten mit sättigendem Eiweiß. Und durch proteinreiche Algen, wobei sie den Jodgehalt im Auge haben soll. Ein schwieriger Weg liegt vor der jungen Frau. Wird die Hamburgerin ihre Krankheit in den Griff bekommen?

Wiederholungen + weitere Ausstrahlungen

Wiederholungen dieser Sendung:

10.61.5.115