0%
 
Detailbild Frontal 21
Do, 16.01.2020 | 04:00-04:45 | ZDF

Frontal 21

Magazin, D 2020

Kriegsangst am Golf Chronologie einer Eskalation Nach der Ermordung des iranischen Generals Soleimani eskalierte der Konflikt zwischen dem Iran und den USA. Inzwischen bemühen sich beide Seiten zwar um eine Beruhigung der Lage, doch die Folgen des tödlichen Drohnenangriffs sind dramatisch. Deutsche Sicherheitsexperten warnen bereits vor Anschlägen radikaler Iraner auf amerikanische Ziele in Deutschland, zum Beispiel auf den Militärstützpunkt Ramstein. Die US-Drohne, die Soleimani tötete, könnte von dort aus in den Irak gestartet sein. Und nachdem der Iran nun eingestanden hat, für den Abschuss eines ukrainischen Verkehrsflugzeuges verantwortlich zu sein, sind die 176 Menschen an Bord unschuldige Opfer des Konflikts zwischen dem Iran und den USA. "Frontal 21" über die Kriegsangst am Golf und die Chronologie einer Eskalation. Datenkrake Auto Spione rund ums Lenkrad Beim Autofahren sollen zunehmend Assistenzsysteme das mobile Leben erleichtern. Damit verbunden: immer mehr Sensoren und Kameras im und am Auto. Doch was passiert mit den Daten, wer bekommt sie, wer verarbeitet sie, und was weiß der Kunde eigentlich davon? "Frontal 21" über private Daten und Bewegungsprofile von Autofahrern, die zum begehrten Gut werden. Kinderfänger im Netz Schützen Gesetze vor Missbrauch? Der Versuch des Cybergroomings, also wenn Erwachsene mit dem Ziel der Anbahnung sexueller Absichten Kinder im Internet kontaktieren, soll nach dem Willen der Bundesregierung künftig strafbar sein. Experten gehen davon aus, dass jedes Kind bereits Erfahrungen mit Cybergrooming gemacht hat. Der Bundestag wird daher voraussichtlich noch in dieser Woche einen entsprechenden Gesetzentwurf zur Änderung des Strafgesetzbuches beschließen. Demnach soll es künftig schon strafbar sein, wenn ein Erwachsener nur glaubt, mit einem Kind zu kommunizieren, aber tatsächlich mit einem verdeckten Ermittler der Polizei oder mit den Eltern Kontakt hat. "Frontal 21" über die Frage: Was kann das Gesetz bewirken und was nicht? Ausblick auf das Jahr 2020 Kann Deutschland zuversichtlich sein? Geht es nach der Bundeskanzlerin, haben wir nichts zu befürchten: Die Menschen in Deutschland könnten zuversichtlich sein, so Angela Merkel in ihrer Neujahrsansprache, "dass die 20er Jahre des 21. Jahrhunderts gute Jahre werden". Doch längst nicht für alle Menschen in unserem Land brechen goldene Zeiten an. Das zeigen Themen aus "Frontal 21"-Sendungen vom vergangenen Jahr: Grundrente, Niedriglöhne, Klimawandel, Digitalisierung und mehr. Vieles davon wird uns 2020 wiederbegegnen. "Frontal 21" blickt zurück und gemeinsam mit Menschen, über die 2019 berichtet wurde, auch nach vorn. Was hat sich für sie verändert, und wie sieht ihr persönlicher Ausblick aus? Rekord bei deutschen Rüstungsexporten Restriktive Politik? Die Bundesregierung bekennt sich ausdrücklich dazu, Rüstungsexporte restriktiv handhaben zu wollen, so wie jede ihrer Vorgängerregierungen in den vergangenen Jahrzehnten. Gleichzeitig hat in den vergangenen 20 Jahren der Wert der erteilten Ausfuhrgenehmigungen immer neue Höhen erreicht. 2019 wurde laut der vorläufigen Zahlen des Wirtschaftsministeriums mit Einzelgenehmigungen im Wert von mehr als acht Milliarden Euro mal wieder ein neuer Rekord aufgestellt. "Frontal 21" geht der Frage nach, was die Bundesregierung eigentlich unter "restriktiv" versteht.

Wiederholungen + weitere Ausstrahlungen

Wiederholungen dieser Sendung:

10.61.5.113