0%
 
Do, 05.12.2019 | 10:05-11:00 | Ö1

Ausgewählt

Radio

Kunst sei "die Nabelschnur, die uns mit dem Göttlichen verbindet", so ein berühmtes Diktum von Nikolaus Harnoncourt – und: "Wir Musiker haben eine machtvolle, ja heilige Sprache zu verwalten." Am 6. Dezember hätte der 2016 verstorbene Künstler seinen 90. Geburtstag gefeiert. Mozart galt zeit seines Lebens sein besonderes Interesse. Wie kein Zweiter beschäftigte sich Harnoncourt mit Mozarts Musik, betrieb Quellenstudien, versuchte, zum Kern seiner Musik vorzudringen. Aber: "Den Kern hat noch niemand gefunden", so bekannte er in einem Interview im Jahr 2012. Wie haben sich Harnoncourts Interpretationen von Mozarts Symphonien und Opern im Laufe der Jahre und im Zusammenwirken mit verschiedenen Orchestern verändert? Schlaglichter auf die künstlerische Arbeit eines großen Interpretationsdetektivs.

Wiederholungen + weitere Ausstrahlungen

Wiederholungen dieser Sendung:

10.61.5.115