0%
 
Mi, 04.12.2019 | 23:05-23:50 | ORF 2

WELTjournal +

Magazin, Ö 2019

Fast die Hälfte der österreichischen Staatsfläche ist bewaldet, rein statistisch wachsen die heimischen Wälder. Das ist nur möglich, weil jede Menge Holz importiert wird, vor allem aus Osteuropa – und dort auch aus den letzten Urwäldern Europas. So wird etwa in Rumänien im Karpaten-Nationalpark illegal abgeholzt. Umweltschützer schätzen, dass knapp ein Drittel des Holzes widerrechtlich geschlägert wird. Das Holz geht in die Pellets-Produktion und in rumänische Spanplattenfabriken für Billigmöbel. Ähnliches passiert in den alten, naturbelassenen Wäldern in Skandinavien. Das WELTjournal+ zeigt, wie einige von Europas ältesten Wäldern der Motorsäge zum Opfer fallen. Autor Michael Nieberg versucht, den Weg des Holzes bis hinein in unsere Kamine und Pellets-Öfen nachzuzeichnen. Und er stellt in Brüssel die Frage: Warum scheint die EU mehr Einsatz für den Regenwald im Amazonas zu zeigen als für den eigenen Urwald vor der Haustür?

Originaltitel:
WELTjournal

Wiederholungen + weitere Ausstrahlungen

Wiederholungen dieser Sendung:

10.61.5.114