0%
 
Mo, 02.12.2019 | 09:45-09:57 | Ö1

Radiokolleg

Radio

Das Meer! Sehnsuchtsort, der die Kunst seit jeher beflügelt, natürlich auch die Musikschaffenden aller Epochen. In Shanties und Seemannsliedern verdrängen Matrosen an Deck von Fischkuttern oder während kraftraubender Wochen auf Frachtschiffen in Richtung Kolonien, ihre Angst vor der physischen Gewalt der Ozeane. Klischeehaft und freilich meist von "Landratten" erdacht sind die Vorstellungen des Meeres im deutschen Schlager oder modernen Seemannschören. Komponisten, wie Claude Debussy oder Mikalojus Konstantinas Ciurlionis malen Wind, Wasser und Wellen impressionistisch auf das Notenpapier und tragen das Meer in die spät-romantischen Konzertsäle der Metropolen. Die Seamusic des Gitarristen und Laptop-Musikers Christian Fennesz wiederum ist träumerisch-verzerrt und düster: seine Inspiration ist im "Meer der Wiener", dem Neusiedlersee zu finden. Das Meer ist ein Sehnsuchtsobjekt der europäischen Moderne. Das wirft etwa auch die Frage auf, ob die stürmisch- nasse Muse bloß ein männlicher Sehnsuchtsort ist? Christian Lerch nimmt mit auf eine musikalische Überfahrt.

10.61.5.115