0%
 
Mo, 04.11.2019 | 11:15-11:30 | phoenix

phoenix plus

mensch amerika!
Berichterstattung, D

USA-Korrespondent Jan Philipp Burgard spricht mit dem international erfolgreichen Schriftsteller T.C. Boyle darüber, wie dieser seine Drogensucht überwand und warum Millionen Amerikaner von Schmerzmitteln in die Abhängigkeit getrieben wurden. Außerdem verrät T.C. Boyle seinen Wunsch, dass bei der US-Präsidentschaftswahl 2020 die Demokratin Elizabeth Warren ins Weiße Haus einzieht. "Teil des Problems bei der letzten Wahl war, dass Männer ein Problem mit Frauen in Machtpositionen haben. Ich hoffe, wir sind jetzt bereit für eine Präsidentin und ich hoffe, sie kann diese Korruption in Washington beseitigen", so Boyle. Die Präsidentschaftswahl 2020 sei deshalb "die wichtigste Wahl in der Geschichte der Vereinigten Staaten." Der Schriftsteller äußert sich auch über Donald Trump, dessen Präsidentschaft er als "Machtübernahme eines autokratischen, stark rechts gerichteten Amerikas" empfindet. Außerdem spricht T.C. Boyle, der sich aus einfachen Verhältnissen zum Bestseller-Autor hocharbeitete, über seine Zweifel an der Lebendigkeit des amerikanischen Traums.

Wiederholungen + weitere Ausstrahlungen

Weitere Folgen von phoenix plus:

10.61.5.114