0%
 
Di, 05.11.2019 | 10:55-11:55 | WDR

Planet Wissen

Entdeckungsreise in die Tiefsee – Forschung am Limit
Magazin, D 2018

Irrwitziger Druck, eisige Kälte, kein Licht – die Tiefsee ist ein extrem lebensfeindlicher Ort, bisher kaum erforschter Lebensraum. Wir wissen mehr über den Mars als über das größte Ökosystem unserer Erde. Und das, obwohl die Tiefsee zwei Drittel unserer Erdoberfläche bedeckt, über Meeresströmungen und Nahrungsketten massiv unser Leben beeinflusst. Was passiert, wenn sich dieses weitgehend unbekannte, sensible Ökosystem wandelt, wenn sich durch die Eisschmelze in der Arktis Stoffkreisläufe verändern, wenn der Tiefsee-Bergbau zunimmt oder wir Menschen die Meere weiterhin massiv verschmutzen? Gast im Studio: Prof. Antje Boetius, Meeresbiologin am Max-Planck-Institut für Marine-Mikrobiologie, in Bremen erzählt in Planet Wissen, warum Tiefseeforschung so schwierig, gleichzeitig aber enorm wichtig für unsere Zukunft ist. Sie befürchtet, dass einschneidende Veränderungen im Ökosystem Tiefsee unabsehbare und kaum zu korrigierende Folgen für das Leben auf unserem Planeten haben könnten, dass wir mehr Wissen über die Tiefsee benötigen, um die Konsequenzen unseres Verhaltens besser einschätzen zu können.

Wiederholungen + weitere Ausstrahlungen

Wiederholungen dieser Sendung:

Weitere Folgen von Planet Wissen:

10.61.5.115