0%
 
Mo, 04.11.2019 | 12:25-13:00 | 3sat

sonntags

Deutschland verändert sich: Identität
Magazin, D 2019

Wer bin ich? Und was macht mich zu dem Menschen, der ich bin? Die "sonntags"-Sendung zum Thema "Identität" ist Auftakt des vierteiligen Schwerpunktes "Deutschland verändert sich". In den vergangenen 75 Jahren – also etwa die Dauer eines Menschenlebens – ist in Deutschland viel in Bewegung: die Wende, sexuelle Lebensformen, das religiöse Miteinander. "sonntags" zeigt, welche Effekte dieser Wandel auf die Identität des Einzelnen hat. Gast im Studio ist der Psychiater, Theologe und Buchautor Manfred Lütz, er hat sich intensiv mit Glück, Lebenslust und einer Psychologie des Gelingens beschäftigt. Identitätsbildung ist ein lebenslanger Prozess, sie geschieht im Wechselspiel von Selbstbildung und Abgrenzung. Diesen Kompromiss zwischen Eigensinn und Anpassung lotet jeder und jede mit seiner bzw. ihrer Lebensgeschichte aus. Zum Beispiel die Soziologin Claudia Peter, im Osten Deutschlands aufgewachsen, lebt und lehrt sie jetzt im Westen, sie hat sich der Herausforderung einer gesamtdeutschen Biographie und Karriere gestellt – anders vielleicht als mancher Westdeutsche. Das Projekt des "Glaubensgarten" ist Ergebnis eines zwanzigjährigen Dialogs der Religionen in Bad Lippspringe, einer Stadt in Nordrhein-Westfalen. Es zeigt, wie religiöse Zugehörigkeit und Respekt sich nicht ausschließen. Vertreter von sieben Religionen und Weltanschauungen setzen mit einem gemeinsamen Religionspavillon im Kaiser Karls Park ein Zeichen der Toleranz. Die Winzerin Simona Maier hat einen ungewöhnlichen Weg hinter sich, als Mann geboren, begann sie als junger Mensch, sich zu ihrer Weiblichkeit zu bekennen, was schließlich zu einer geschlechtsangleichenden Operation führte. Heute lebt sie als Frau und Winzerin in ihrer Heimat, viele in ihrem Umfeld anerkennen ihre Lebensentscheidung.

Wiederholungen + weitere Ausstrahlungen

Weitere Folgen von sonntags:

10.61.5.114