0%
 
Mi, 06.11.2019 | 14:05-15:35 | Spiegel Geschichte

Operation Proviant - Propagandaschlacht Berliner Luftbrücke

Sonstiges, D 2018

Am 24. Juni 1948 begann die Zeit der "Rosinenbomber" - die Luftbrücke zur Versorgung der Westsektoren Berlins. Nur etwas mehr als drei Jahre nach den letzten Bombenangriffen auf Hitlers Hauptstadt flogen teilweise dieselben Piloten Kohle, Candys und Medikamente zu den einstigen Kriegsgegnern, um Berlin nicht dem Einfluss der Sowjetunion zu überlassen. Etwa 2,3 Millionen Tonnen Lebensmittel und andere Güter wurden von elf westdeutschen Flughäfen durch alliierte Luftkorridore geflogen. Auf dem Höhepunkt der Luftbrücke landete alle 62 Sekunden eine Maschine in Gatow, Tempelhof oder Tegel.

Originaltitel:
Operation Proviant - Propagandaschlacht Berliner Luftbrücke
Regie:
Andreas Hancke
10.61.5.114