0%
 
Mi, 09.10.2019 | 17:05-18:00 | Servus TV

Ancient Aliens – Unerklärliche Phänomene

Die Nasca-Linien
Dokureihe, USA 2012

Erich von Dänikens Buch "Erinnerungen an die Zukunft: Ungelöste Rätsel der Vergangenheit" hat in der breiten Bevölkerung erst die Nasca-Linien bekannt gemacht. In Peru wurden 1500 riesige Scharrbilder, auch Geoglyphen genannt, in der Wüste bei Nazca und Palpa entdeckt. Sie sollen zwischen 800 v. Chr. und 600 n. Chr. angelegt worden sein. Manche der Scharrbilder zeigen Menschen, Affen, Vögel und Wale. Wissenschaftler sind sich nicht einig, wer diese riesigen altertümlichen Bilder in die Landschaft zeichnete. Ungeklärt ist bisher auch die Frage nach dem Warum. In der Prä-Astronautik glaubt man eine Erklärung gefunden zu haben: Die Geoglyphen könnten mit außerirdischem Leben zu tun haben. Sie könnten ein Tribut sein an die außerirdischen Götter, die die Menschheit besucht haben. Ein geologischer Hinweis liefert die Beweise: Lange Zeit befand sich auf peruanischem Boden das größte Salpetervorkommen der Welt. Erst durch den Salpeterkrieg 1879 bis 1994 fiel das Gebiet an Chile. Salpeter, ein Nitrat, könnte schon im Altertum – so die Prä-Astronautik-Experten – von außerterrestrischem Leben für Raketentreibstoff und Waffen eingesetzt worden sein. Zudem fanden Archäologen altertümliche Langschädel auf dem Gebiet. Sollte dies ein Beweis dafür sein, dass diese Zivilisation tatsächlich mit einem Himmelsvolk in Kontakt getreten sein könnte, so wie es die alten überlieferten Legenden darstellen?

Originaltitel:
Ancient Aliens

Wiederholungen + weitere Ausstrahlungen

Wiederholungen dieser Sendung:

Weitere Folgen von Ancient Aliens – Unerklärliche Phänomene:

10.61.5.114