0%
 
Fr, 13.09.2019 | 00:15-00:45 | BR Fernsehen

Woidboyz on the Road

Per Anhalter durch Bayern
Reportagereihe, D 2018

Die Woidboyz sind wieder unterwegs: durch Bayern, per Anhalter, geleitet von Zufall und Spontanität. Die drei Moderatoren Bastian Kellermeier, Ulrich Nutz und Andreas Weindl haben eine Kamera, ihren Charme und ihre ausgeprägte Neugier auf andere Menschen im Gepäck. Unterstützt von einem kleinen Team strawanzen die drei durch bayerische und angrenzende Regionen, immer auf der Suche nach Geschichten aus dem echten Leben. Die "Woidboyz on the Road" starten für diese Reisreportage in der Hauptstadt der Oberpfalz, in Regensburg. Am Ufer der Donau begegnen die drei Woidboyz Maler Werner, der die kühlen Morgenstunden nutzt, um seinem Hobby nachzugehen: Er malt gern, was andere fotografieren, zum Beispiel Stadtansichten. Die Woidboyz Andi, Uli und Basti überzeugen sich selbst von der schönen Regensburger Innenstadt und treffen beim Flanieren auf den Friseursalon der Ivorerin Bernadette und ratschen mit ihr über ihre Studienzeit in Regensburg und ihre Heimat, die Elfenbeinküste. Uli legt sich mutig eine neue Frisur zu: Cornrows (eine afrikanische Flechtfrisur), die auf der Straße gleich von Rapper Chris mit einem Song gewürdigt wird. Mit vielen Zöpfchen geht es zu einem Regensburger Original, dem singenden Dampfnudel-Uli. Der kann auch mit seinem jahrelang optimierten Dampfnudel-Rezept den Woidboy-Uli nicht überzeugen. Bevor die drei Moderatoren Regensburg verlassen, werden sie noch in eine etwas alternativere Ecke geschickt: das Selbstversorgerdorf Samuelien. Dort treffen sie auf den Bastler und selbst ernannten "Sachen-Bauer" Korbi, der die drei Jungs schön staunen lässt, als er ihnen zeigt, was er aus alten Sachen alles bauen kann. Weiter geht die Reise per Anhalter. Sepp, der Oberpfälzer ist und in der Schweiz arbeitet, nimmt die drei mit nach Kallmünz, wo er seine Freundin besucht. Auf der Fahrt erzählt Sepp, welche Vor- und Nachteile seine Fernbeziehung so hat. In Kallmünz lassen die Woidboyz den Tag am Flussufer ausklingen, gemeinsam mit einer Gruppe slowakischer Musiker, die mit dem Fahrrad unterwegs sind und Lieder aus der ganzen Welt spielen. Durch ihre ehrliche, offene und freundliche Art kommen die Woidboyz den Leuten, die sie zufällig treffen, schnell und unkompliziert nah. Sie nehmen die ZuschauerInnen mit auf eine Reise ins authentische Bayern, zu ganz normalen außergewöhnlichen Menschen. "Woidboyz on the Road", die Zufallsbegegnungs-Reportage per Anhalter durch Bayern – produziert von PULS, dem jungen Programm des Bayerischen Rundfunks.

Wiederholungen + weitere Ausstrahlungen

Wiederholungen dieser Sendung:

10.61.5.115