0%
 
Do, 12.09.2019 | 20:15-21:15 | Servus TV

P.M. Wissen

Spezialsendung aus dem Naturhistorischen Museum in Wien
Magazin, Ö 2019

Vieles kann schief gehen, wenn ein neues Schiff ins Wasser kommt. Besonders wenn für den Stapellauf wenig Platz ist. So wie bei der niederländischen Werft "Royal Bodewes". Weil dort der Wasserkanal nur 30 Meter breit ist, kann das Schiff nicht mit dem Bug voraus ins Wasser, sondern muss seitlich hinein. Ein riskantes Unterfangen – nicht nur für das neue Schiff, sondern auch für Werftarbeiter und Schaulustige. Außerdem: Am Rumpf von Schiffen können sich Algen, Pilze und sogar Muscheln festsetzen und es manövrierunfähig machen. Bisher hilft dagegen aggressive Chemie. Nun aber haben Wissenschaftler einen Farn entdeckt, der Wasser abperlen lässt und dabei nicht nur das so genannte Fouling verhindert, sondern die gesamte Schifffahrt effizienter machen könnte // Weiter: Wie wertvoll sind Smartphones? // Wie war der Ursprung des alpinen Bergbaus? // Mit welchen Bewegungen irritieren Tiere ihre Feinde? // Wie soll in einem stillgelegten Stollen in Salzburg das Erbe der Menschheit erhalten werden? // Wie entsteht künstliche Spinnenseide? // Welche Eigenschaften haben Supermaterialien? // P.M. Wissen hat es sich zur Aufgabe gemacht, Fragen zu stellen und Antworten darauf zu finden. Die Sendung schaut dazu in Labore und Werkstätten und zeigt, wo und wie gerade Zukunft entsteht. Gemeinsam mit dem Wissenschaftler und Analog-Astronauten Gernot Grömer macht sich P.M. Wissen jede Woche auf eine Reise zu Ideen, die noch vor wenigen Jahren als pure Science-Fiction abgetan worden sind.

Wiederholungen + weitere Ausstrahlungen

Wiederholungen dieser Sendung:

Weitere Folgen von P.M. Wissen:

10.61.5.114