0%
 
Mi, 14.08.2019 | 13:00-14:10 | ARTE

Stadt Land Kunst

Robert Charlebois und Montréal / Sibirien / Fontainebleau
Kulturmagazin, F 2018

(1): Robert Charlebois: Verliebt in Montréal Im kanadischen Montréal pflegen die französisch- und die englischsprachige Bevölkerung ein unbeschwertes Miteinander. Diese für die Stadt typische kulturelle Mischung prägt auch das Werk von Robert Charlebois. In den 1960er Jahren verband der Sänger in seinen Kompositionen amerikanische Einflüsse mit der freimütig-deftigen Sprache der Bewohner von Québec. Dieser Mix findet sich zum Beispiel in seinem Lied "Je reviendrai à Montréal", einer musikalischen Liebeserklärung an seine Heimatstadt. (2): Auf der Jagd nach Sibiriens weichem Gold Hinter dem Ural beginnt die unendliche Taiga. Ihre weißen, bewaldeten Weiten sind das Reich der Luchse, Bären und Wölfe. Auch der Zobel ist hier beheimatet. Heute zählt der kleine Marder zu den geschützten Tierarten, doch früher war er vor allem wegen der Qualität seines Fells sehr begehrt. Ab dem 16. Jahrhundert trieb die Suche nach diesem "weichen Gold" Jäger und Händler immer weiter nach Osten bis hin zum Baikalsee. (3): Das absolute Muss: Das streng geheime Treffen in Fontainebleau In den prächtigen Gängen des Schlosses von Fontainebleau haben die Mächtigen manch eine politische Intrige gesponnen. Zu Beginn des 19. Jahrhunderts trafen sich in dem wunderschönen Palast zwei mächtige Männer Europas in aller Verschwiegenheit …

Originaltitel:
Invitation au voyage
Regie:
Fabrice Michelin

Wiederholungen + weitere Ausstrahlungen

Wiederholungen dieser Sendung:

Weitere Folgen von Stadt Land Kunst:

10.61.5.114