0%
 
Das österreichische Fernsehmagazin
zurück zur Liste

Liebe mich, wenn du dich traust

Liebeskomödie, F/B 2003
Liebe mich, wenn du dich traust

Soll man über romantische Komödien überhaupt noch Worte verlieren – selbst wenn sie ambitioniert sind und alles anders machen wollen? Wäre “Liebe mich, wenn du dich traust” ein amerikanischer Schablonenfilm, dann könnte man sich das wirklich ersparen – da er aber europäischer Herkunft ist und sich ästhetisch am erfolgreichen “Amélie”-Muster anhängt, hier doch etwas mehr: Julien (Guillaume Canet) und Sophie (Marion Cotillard) kennen einander seit Kindertagen, fühlen sich zueinander hingezogen, wollen aber nichts weniger als eine normale, konventionelle Beziehung. Daher führen die beiden eine eher seltsame Freundschaft, in der alles von Mutproben abhängt, bei denen einer die andere (oder umgekehrt) übertreffen will. Im Jugendalter sind diese Spielchen noch witzig, als die beiden aber erwachsen sind, werden sie immer perverser, bedrohlicher und unnötiger. Und das alles nur, weil sie einander ihre Liebe nicht eingestehen wollen.Oh, Entschuldigung: Doch wieder nur die alten Klischees, wenn auch mit einer leicht europäischen Note. Muss man also nur sehen, wenn dringend ein Rendezvous-Kinobesuch erforderlich ist

Originaltitel:
Jeux d'enfants
Schauspieler:
Guillaume Canet, Marion Cotillard, Thibault Verhaeghe, Joséphine Lebas-Joly, Gerard Watkins, Emmanuelle Grönvold, Laetizia Venezia Tarnowska
Verfügbare Sprachen:
Deutsch
10.61.5.115