0%
 
zur OnDemand Übersicht
Detailbild Die Unberührbare

Die Unberührbare

Drama - D 2000 - 110

Niveau
Spass
Spannung
Action

Die divenhafte, alternde Schriftstellerin Hannah Flanders (Hannelore Elsner) schlittert zu Beginn der 90er Jahre aufgrund des Mauerfalls und der großdeutschen Wiedervereinigung in eine tiefe Sinn- und Existenzkrise. Die Tochter aus großbürgerlichem Haus hatte mit sarkastischen, konsumgesellschaftskritischen Texten in den 70er Jahren Karriere gemacht und war in Folge von der DDR zur Heldin der Marxistischen Literatur hochstilisiert worden – was ihr letztendlich einen Karriereschwund in Westdeutschland beschert hatte. Gequält von Suizidgedanken angesichts des Triumphes des Kapitalismus über Lenins sozialistisches Ideal, bricht Hannah Hals über Kopf nach Berlin auf, um fortan im Ostteil zu leben. Der Umzug gerät zum Desaster: Das Geld geht aus, die Leute erweisen sich als genauso trivial und pöbelhaft wie im Westen, und Ideale hat sowieso längst niemand mehr. Ein letztes Mal sucht Hannah all jene Menschen auf, die ihr Leben mitbestimmt haben – und steuert unausweichlich einem schlimmen Ende zu...Hannelore Elsner liefert eine beachtliche Leistung in diesem biographischen Schwarzweiß-Film, mit dem Oskar Roehler die letzten Wochen im Leben seiner Mutter Gisela Elsner – einer deutschen Kultautorin, die 1992 Selbstmord beging – auf die Leinwand bringt. Vieles in der Geschichte mag dazuerfunden oder stilisiert sein; trotzdem gelingt Roehler ein psychologisch dichtes Porträt einer tragischen Figur, die Politik eindeutig viel zu ernst genommen hat.

Originaltitel
Die Unberührbare
Sprachen
Deutsch
Schauspieler
Hannelore Elsner (Hanna Flanders), Vadim Glowna (Bruno), Jasmin Tabatabai (Meret), Lars Rudolph (Viktor), Michael Gwisdek (Joachim), Nina Petri (Grete), Tonio Arango (Ronald), Claudia Geisler-Bading (Carmen), Catherine Flemming (Isabelle), Thomas Bading (Alfons), Gunda Ebert (Claudi), Hansjürgen Frintrop (Verlagsangestellte), Michael Gaißmayer (Unscheid), Helga Göring (Hanna's Mother), Christine Harbort (Irene), Harry Hass (Rezeptionist), Mik Hofbauer (Barkeeper), Gerry Jochum (Betrunkener Mann), Christian Viktor Keune (Kneipier), Faroque Khan (Ägypter), Leo Leopoldt (Kellner), Charles Regnier (Hanna's Father), Susanne Sachße (Verlagssekretärin), Norman Schenk (Horst), Reinhard Scheunemann (Dietmar), René Schoenenberger (Arzt), Sanja Spengler (Sekretärin), Ralph Steiger (Möbelpacker), Birgit Stein (Inhaberin), Frieder Steinich (Schwarzer Sheriff), Bernd Stempel (Dieter), Norbert Tefelski (Verlagsangestellte), Wolfgang Wimmer (Inhaber), Martin Wuttke (Imbissverkäufer), Marie Zielcke (Nurse)
Regie
Oskar Roehler
Drehbuch
Oskar Roehler
Kamera
Hagen Bogdanski
Musik
Martin Todsharow
10.61.5.115