0%
 
zur OnDemand Übersicht
Detailbild Eine fast perfekte Scheidung

Eine fast perfekte Scheidung

Komödie - D/Ö 1997 - 100

Niveau
Spass
Spannung
Action

Zweiter Teil der Erfolgstrilogie von Reinhard Schwabenitzky: Nachdem sich Sigi (Andreas Vitasek) von seiner Familie getrennt und mit Neueroberung Henny (Elfi Eschke) in Italien eine Strandbude eröffnet hat, ereilt die beiden ein Hilferuf aus Wien: Sigis Tochter Julia ist ausgebüxt und erst dann wieder bereit zurückzukommen, wenn Mutter, Vater und die neue Freundin bereit sind, gemeinsam im elterlichen Haus zu wohnen. Sigi und Henny machen sich sofort auf den Weg nach Wien. Doch nicht nur die abgängige Tochter, die bitterböse Noch-Ehefrau, die besorgten Eltern und Schwiegereltern, auch der Scheidungsanwalt (Alexander Goebel) sorgen für "eine fast perfekte Scheidung".

Originaltitel
Eine fast perfekte Scheidung
Sprachen
Deutsch
Schauspieler
Elfi Eschke (Henriette 'Henny' Schönberg), Andreas Vitásek (Siegfried 'Sigi' Hirnschroth), Claudia Kment (Renate Hirnschroth), Nicola Etzelstorfer (Julia Hirnschroth), Hans Clarin (Uwe Schönberg), Monika John (Karin Schönberg), Heinz Petters (Felix Hirnschroth), Kitty Speiser (Paula Hirnschroth), Ernst Konarek (Gustl Hirnschroth), Hilde Sochor (Rosemarie Fiala), Lotte Ledl (Theres Fiala), Peter Fröhlich (Adolf Fiala), Tobias Hoesl (Martin von Platt), Ingrid van Bergen (Siglinde von Platt), Alexander Goebel (Dr. Peter Sommer), Dietmar Schönherr (Dr. Hofbauer), Maresa Hörbiger (Familienrichterin Hertha Pietsch), Ulf Dieter Kusdas (Fernfahrer Toni), Pietro Ragusa (Carabiniere 1), Paco Reconti (Carabiniere 2), Michael Scheidl (Ober), Gerhard Swoboda (Polizist), Bruno Thost (Gerichtsdiener), Gerhard Zemann (Oberinspektor), Rosario Liberatore (Rosario)
Regie
Reinhard Schwabenitzky
Drehbuch
Reinhard Schwabenitzky
Kamera
Fabian Eder
Musik
Hannes Michael Schalle

Im Abo

10.61.5.115