0%
 
zur OnDemand Übersicht
Detailbild Der Mann, der sein Gehirn austauschte

Der Mann, der sein Gehirn austauschte

Horrorfilm - GB 1936 - 66

In diesem lange verschollen geglaubten Klassiker des Horror-Genres spielt Boris Karloff einen exzentrischen Wissenschaftler, der im Geheimen an Experimenten arbeitet, durch die auf elektronischem Wege Materie aufgelöst, übertragen und wieder zusammengesetzt werden kann. Ziel seiner Laborversuche ist es, sein eigenes geniales Gehirn in den Körper eines jungen Mannes zu transferieren, der ihm ein neues Leben an der Seite seiner jungen Assistenzärztin eröffnen soll. Robert Stevensons (“Mary Poppins”) liebevolle Inszenierung, das witzige Drehbuch mit Dialogen, die das Genre immer wieder ironisch auf den Arm nehmen und ein alles überragender Boris Karloff im besten seiner drei britischen Filme aus den 30er Jahren garantieren ein herrliches Filmvergnügen.

Originaltitel
The Man Who Changed His Mind
Sprachen
Deutsch
Schauspieler
Boris Karloff (Dr. Laurience / Dick Haslewood), John Loder (Dick Haslewood / Dr. Laurience), Anna Lee (Dr. Clare Wyatt), Frank Cellier (Lord Haslewood / Clayton), Donald Calthrop (Clayton / Lord Haslewood), Cecil Parker (Dr. Gratton), Lyn Harding (Prof. Holloway), Clive Morton (Journalist), Bryan Powley (Undetermined Role), D.J. Williams (Landlord)
Regie
Robert Stevenson
Drehbuch
L. du Garde Peach, Sidney Gilliat, John L. Balderston
Kamera
Jack E. Cox
Musik
Hubert Bath
10.61.5.114