0%
 
zur OnDemand Übersicht

Bis ans Ende der Welt

Roadmovie - D/F/AU 1991 - 158

1977 entwickelt Wim Wenders das Konzept für einen Science-Fiction-Film: Ein junger Mann fährt mit einer Kamera auf dem Kopf quer durch alle Kontinente und konserviert mittels dieser Erfindung seines Vaters die Bilder einer sterbenden Welt, um so seine blinde Mutter wieder sehend zu machen. 1991 zog er mit Schauspielgrößen wie Max von Sydow, Jeanne Moreau, William Hurt vier Monate lang quer über den Erdball, um einen Film herzustellen, der in Rom, Paris, Lissabon, Berlin, Moskau, Tokio, San Franzisko und der australischen Wüste spielt und schuf eine Melange aus sämtlichen gängigen Genres.

Originaltitel
Bis ans Ende der Welt
Sprachen
Deutsch
Schauspieler
Solveig Dommartin (Claire Tourneur), Pietro Falcone (Mario), Enzo Turrin (Arzt), Chick Ortega (Chico Rémy), Eddy Mitchell (Raymond Monnet), William Hurt (Sam Farber; alias Trevor McPhee), Adelle Lutz (Makiko), Ernie Dingo (Burt), Jean-Charles Dumay (Automechaniker), Sam Neill (Eugene Fitzpatrick), Ernest Berk (Anton Farber), Christine Oesterlein (Irina Farber), Rüdiger Vogler (Phillip Winter), Diogo Dória (Hotelportier), Amália Rodrigues (Frau in Strassenbahn), Elena Prudnikova (Krasikova), Jinzhan Zhang (LKW-Fahrer), Naoto Takenaka (Hotelwätcher), Hiroshi Kanbe (Hotelgast), Yugi Ogata (Hotelgast), Miwako Fujitani (Zimmermädchen), Kuniko Miyake (Mrs. Mori), Chishû Ryû (Mr. Mori), Allen Garfield (Gebrauchtwagenhändler), Alec Jason (Drogenpolizist), Lois Chiles (Elsa Farber), Lauren Graham (Heidi), David Gulpilil (David), Fred Welsh (Polizist), Charlie McMahon (Buzzer), Alfred Lynch (Der alte Alfred), Jeanne Moreau (Edith Farber), Justine Saunders (Maisie), Kylie Belling (Lydia), Bart Willoughby (Ned), Jimmy Little (Peter), Max von Sydow (Henry Farber), Rhoda Roberts (Ronda), Paul Livingston (Karl), Susan Leith (Nora Oliveira), Detlef Winterberg (Kosmonaut), Jean-Marie Rase, Carmen Chaplin, Dolores Chaplin, Sylvette Dommartin, Peter Przygodda, Barbara Winters, Hella Winters, Michael Winters, Erika Rabau, Lothar Wildhirth, Kazuhiko Uemura, Eric Beaver, Jerry Barrish, Michelle Cook, Bob Stewart, David Byrne (Self in music video), Tom Farrell (Madman in Bar), Patrícia Tavares, Tom Waits (Singer in Bar)
Regie
Wim Wenders
Drehbuch
Peter Carey, Wim Wenders, Solveig Dommartin, Michael Almereyda
Kamera
Robby Müller
Musik
Graeme Revell
10.61.5.115