0%
 
zur OnDemand Übersicht

Die unabsichtliche Entführung der Frau Elfriede Ott

Komödie - Ö 2010 - 113

Niveau
Spass
Spannung
Action

Horst (Andreas Kiendl) lebt seit Jahren in der Wohnung seiner toten Oma und kassiert ihre Pension. Als die Lokalpolitik zum 90er gratulieren will, borgt sich Horstens chaotischer Freund Toni (Michael Ostrowski) im Krankenhaus kurzerhand eine sedierte Oma aus – und erwischt dabei Kammerschauspielerin Elfriede Ott (Elfriede Ott). Allerhand fürchterlich komische Verwicklungen sind die Folge …

Originaltitel
Die unabsichtliche Entführung der Frau Elfriede Ott
Sprachen
Deutsch
Schauspieler
Elfriede Ott (Elfriede Ott), Michael Ostrowski (Toni Cantussi), Andreas Kiendl (Horst Wippel), Gerhard Liebmann (Gerry Dirschl), Angelika Niedetzky (Vroni Polster), Simon Hatzl (Gruppeninspektor Karl Kramer), Thomas Mraz (Reinhard Meinhard Ott), Monica Reyes (Karin Leitner [HR]), Nicholas Monu (Malou), Tomek Nowicki (Ungar), Irene Schober (Nachbarin), Peter Strauß (Primar), Gerda Drabek (Schwester Hilde), Uwe Lubrich (Inspektor), Rochus Millauer (Trafikant), Dieter Queissner (Herr Leitner), Gaby Bischof (Frau Leitner), Kurt Garzaner (Herr Mader), Athena Zervos (Frau Vujicka), Cassio (Spatzi), Ilse Garzaner (Frau im Krankenbett), Goran Babic (Ungar), Attila Jacsmanik (Ungar), Zsolt István Bátori (Ungar), Horst Goldemund (Bezirksvorsteher), Lorenz Kabas (Fotograf), Helge Stradner (Pfleger), Beatrix Brunschko (Ärztin), Roswitha Jagersbacher (Wirtin), Ferenc Kovács (Kellner), Karl Diwiak (Würstelhannes), Irmi Horn (Frau mit Schirm), Hanna Glaser (Baby), Fanny Krausz (Junge Frau), Robert Notsch (Schnoferl)
Regie
Andreas Prochaska
Drehbuch
Uwe Lubrich, Michael Ostrowski, Andreas Prochaska, Alfred Schwarzenberger
Kamera
Heinz Wehsling
Musik
Heinz Ditsch, Wolfgang Vinzenz Wizlsperger
10.61.5.113