0%
 
zur OnDemand Übersicht

Life, Animated

Dokudrama - USA 2016 - 92

Niveau
Spass
Spannung
Action

Im Alter von drei Jahren hört ein gesunder und aufgeweckter Junge namens Owen Suskind plötzlich und ohne Vorwarnung auf zu sprechen. Er verschwindet völlig und scheinbar ausweglos in seiner eigenen Welt. Die Diagnose: Autismus. Fast vier Jahre vergehen, in denen Owen ausschließlich auf Disney-Filme zu reagieren scheint. Eines Tages streift sein Vater im Spiel eine Handpuppe über – Jago, den Sprüche klopfenden Papagei aus „Aladdin“ – und fragt seinen Sohn: „Wie ist das eigentlich, wenn man so ist wie du?“ Und – Peng! –Owen spricht seine ersten Worte seit Jahren – und antwortet mit Dialogen aus seinen heißgeliebten Disney-Filmen… “Life, Animated“ erzählt die unglaubliche Geschichte des Autisten Owen, der durch Disney-Animationen seinen Weg zur Sprache wiederfindet und somit einen Weg mit seiner Umwelt in Kontakt zu treten. Auf eindrucksvolle Weise stellt der Film klassische Disney-Sequenzen neben Szenen aus Owens Leben und zeigt, wie die Identifikation mit Figuren wie Simba, Jafar und Ariel Owen dabei hilft, seine eigenen Gefühle zu begreifen und die Realität zu interpretieren. Wunderschöne Animationen Owens eigens ausgedachter Geschichten lassen den Zuschauer in seine fantastische Bilderwelt eintauchen, wenn dieser sich zum Beispiel vorstellt, wie er mit seinem Heer an Disney-Kameraden alle Widerstände heldenhaft überwindet. Mit Hilfe der Disney-Geschichten und dem Rückhalt seiner Familie stellt sich Owen den Herausforderungen des Erwachsenwerden.

Originaltitel
Life, Animated
Sprachen
Deutsch
Schauspieler
Owen Suskind (Himself), Ron Suskind (Himself), Cornelia Suskind (Herself), Walter Suskind (Himself; Owen Suskind's big brother), Alan Rosenblatt (Himself), Emily Jathas (Herself; Owen Suskind's girlfriend), Michelle Garcia Winner (Herself; speech language pathologist), Jonathan Freeman (Himself), Gilbert Gottfried (Himself), Jeffrey Ortiz (Himself)
Regie
Roger Ross Williams
Drehbuch
Ron Suskind, Emily Hubley, Kate Rose, Joyzel Acevedo, Florence Goupil, Owen Suskind
Kamera
Tom Bergmann
Musik
T. Griffin, Dylan Stark
10.61.5.113