0%
 
zur OnDemand Übersicht
Detailbild Die Hände meiner Mutter

Die Hände meiner Mutter

Drama - D 2016 - 106

Niveau
Spass
Spannung
Action

Eine unbedeutende Verletzung an der Stirn seines vierjährigen Sohnes löst bei Markus (Andreas Döhler) eine Erinnerungslawine aus: Als Kind wurde er von seiner eigenen Mutter (Katrin Pollitt) sexuell missbraucht. Markus vertraut sich seiner Frau Monika (Jessica Schwarz) an, die ihn dabei unterstützt, sich seinem Trauma zu stellen … Nach „Bergfest“ und „Nordstrand“ bildet „Die Hände meiner Mutter“ den Abschluss einer Trilogie, in der sich Regisseur Florian Eichinger mit traumatischen Eltern-Kind-Beziehungen auseinandersetzte.

Originaltitel
Die Hände meiner Mutter
Sprachen
Deutsch
Schauspieler
Jessica Schwarz (Monika / Markus's wife), Andreas Döhler (Markus), Katrin Pollitt (Renate / Markus's mother), Sebastian Fräsdorf (Johannes), Karin Johnson (Frau / Mrs Oderberg), Heiko Pinkowski (Gerhard), Sophia Schubert, Ursula Werner (Therapeutin / Therapist), Katharina Behrens (Sabine), Rasmus Dahlstedt (Lasse), Peter Maertens (Onkel Georg), Karin Neuhäuser (Tante Greta), Tatja Seibt (Tante Jördis)
Regie
Florian Eichinger
Drehbuch
Florian Eichinger
Kamera
Timo Schwarz
Musik
André Feldhaus
10.61.5.115