0%
 
zur OnDemand Übersicht

Laim und die Zeichen des Todes

TV-Krimi - D 2017 - 90

Nach „Die Tote ohne Alibi“ zweiter Fall für Kommissar Lukas Laim (Max Simonischek): Von der Brücke der Münchener Praterinsel hängt eine Leiche, auf deren Bauch in hebräischen Schriftzeichen „Vergeltung“ geschrieben steht. Das Opfer war als Förderer jüdischer Kunst stadtbekannt. Dann trifft ein Erpresserschreiben bei Laims Mutter (Gisela Schneeberger) ein – 80.000 Euro, oder die Öffentlichkeit erfährt, dass Laims Großvater sein Vermögen im Zuge der Arisierung gemacht hatte … Mit Lavinia Wilson, Gerhard Wittmann und Fritz Karl.

Originaltitel
Laim und die Zeichen des Todes
Sprachen
Deutsch
Schauspieler
Maximilian Simonischek (Lukas Laim), Gerhard Wittmann (Anton Simandl), Lavinia Wilson (Johanna Fischer), Katharina Müller-Elmau (Simone Reichenbach), Gisela Schneeberger (Marlene Laim), Golo Euler (Christian Odenthal / Uriel), Rick Okon (Benjamin Schumacher), Morgane Ferru (Sonja Stern), Fritz Karl (Dr. Kammeyer), Bibiana Beglau (Lea Adler), Birte Hanusrichter (Luisa Wimmer), Horst Sachtleben (Egon Odenthal), Jonathan Müller (Paul Wimmer), Felix Auer (Egon Odenthal 1938), Eva Christian (Marie Odenthal), Stefan Hartmann (Joseph Lenders 1938), Daniel Holzberg (Willi Lenz), Mathias Renneisen (Karl-Friedrich Laim), Fritz Scheuermann (Polizist), Moritz von Treuenfels (Samuel Zweig 1938)
Regie
Michael Schneider
Drehbuch
Lisa van Brakel, Jörg von Schlebrügge
Kamera
Andreas Zickgraf
Musik
Dirk Leupolz
10.61.5.115