0%
 
zur OnDemand Übersicht

Tom und Hacke

Abenteuerfilm - D/Ö 2012 - 90

Eine Kleinstadt in Bayern, kurz nach dem zweite Weltkrieg. Nach dem Tod seiner Eltern lebt Tom bei seiner Tante Polli. Doch anstatt ihr zur Hand zu gehen, hat Tom nur Streiche im Kopf, die er zusammen mit seinem besten Freund Hacke ausheckt. Eines Nachts werden die beiden Zeugen eines Mordes, für den nun ein Unschuldiger bestraft werden soll. Tom und Hacke brauchen nun wirklich einen raffinierten Plan, um den Mörder zur Strecke zu bringen.

Originaltitel
Tom und Hacke
Sprachen
Deutsch
Schauspieler
Benedikt Weber (Thomas Sojer / Tom), Xaver-Maria Brenner (Bartel Hacker / Hacke), Julia Forstner (Birgit Ernst / Biggi), Yannick Kuhl (Alois Burger / Loisl), Simon Meindl (Hansi Haslinger), Franziska Weisz (Apollonia Burger / Tante Polli), Franz Buchrieser (Lehrer Anton Schön), Thomas Bammer (Direktor), Fritz Karl (Josef Achatz / Ami Joe), Götz Burger (Georg Muffler), Nikolay Donchev (Ukrainer), Florian Innerebner (Wirtswastl), Hans Escher (Amtsrichter Ernst), Elisabeth von Koch (Mutter Ernst), Michael Stippel (Staatsanwalt), Dieter Kirchlechner (Wachmann), Hans Schuler (2. Wachmann), Blerim Destani (GI Schwarzmarkt), Rudolf Waldemar Brem (Mann mit Nähmaschine), Franz Westner (Polizist), Ludo Vici (Polizist), Tim Brunner (Gruber), Antonia Fleindl (Rosi), Theresa Matl (Moni), Julian Pletl (Bub mit Essenswagen), Sabrina Rekos (Veronika), Helga Storck (Kundin), Monika Manz (Frau Gleixner), Christine Weissbarth (Frau mit Kittelschürze), Wulf Schmid Noerr (Herr mit Anzug), Philipp von Mirbach (Invalide), Stefanie von Poser (Frau in der Warteschlange), Andrea Nicola Rappel (Schwarzhändlerin), Laurence Schnyder (Schwarzhändlerin), Hans Peter Luibl (Mann am Fenster)
Regie
Norbert Lechner
Drehbuch
Rudolf Herfurtner, Mark Twain
Kamera
Namche Okon
Musik
Martin Unterberger
10.61.5.114