0%
 
Das österreichische Fernsehmagazin
zurück zur Liste

Zauber der Venus

Komödie, GB/J/USA 1991
Zauber der Venus

Trotz ständiger Intrigen im Kulturbetrieb, trotz immer knapper Kasse im Opernhaus, trotz vielfältiger Skandale hinter den Kulissen, trotz Allüren des Stars (Glenn Close), trotz Revolten des Orchesters, trotz Querelen mit Regisseur, Chor und Bühnenarbeiter, kurz, trotz all der unumgänglichen Randerscheinungen eines zeitgemäßen Opernbetriebs, schafft es ein ungarischer Dirigent in Paris (Niels Arestrup), eine sensationelle Aufführung des “Tannhäuser” auf die Beine zu stellen. Dennoch: nicht die Bilder, die Musik ist das eigentlich Aufregende im Film von Istvan Szabo. Dafür bürgen die Stimmen von Kiri Te Kanawa und René Kollo, sowie die Melodien von Richard Wagner.

Originaltitel:
Meeting Venus
Schauspieler:
Glenn Close, Niels Arestrup, Kiri Te Kanawa, René Kollo, Håkan Hagegård, Waltraud Meier, Renate Spingler, Matthias Hölle, Kim Begley, Robin Leggate, Rodney Macann, Roderick Earle, Marián Labuda, Maïté Nahyr, Victor Poletti, Johara Farley, Dieter Rita Scholl, Michael Kroecher, André Champeau, Jay O. Sanders, Dieter Laser, Johanna ter Steege, Roberto Pollack, François Delaive, Maria de Medeiros, Etienne Chicot, Ildikó Bánsági, Dorottya Udvaros, Mosko Alkalai, Macha Méril, Erland Josephson, Maria Becker
Verfügbare Sprachen:
Deutsch, Englisch
10.61.5.114