0%
 
zur OnDemand Übersicht
Detailbild Homo Faber

Homo Faber

Liebesdrama - F/D/GR/GB 1991 - 117

Wenn ein mathematisch denkender Mensch eines Tages erkennen muss, dass sein Schicksal doch nur aus einer Kette von Zufällen besteht, dann sitzt er tief im existenziellen Morast. „Drei, vier Tage mit einer Frau sind das absolute Maximum. Dann beginnt die Heuchelei.“ So lautet das Fazit des Ingenieurs Faber (Sam Shepard), bevor er sich in ein wunderschönes junges Mädchen (Julie Delpy) verliebt. Ein Mädchen, das ihn an seinen logischen Grundsätzen zweifeln lässt – besonders als sich herausstellt, dass das bezaubernde Wesen seine eigene Tochter ist. „Homo Faber“ ist der tragische Held der Antike im Gewand des modernen Lebens: Max Frisch hat den Roman geschrieben, Volker Schlöndorff hat ihn verfilmt.

Originaltitel
Homo Faber
Sprachen
Deutsch
Schauspieler
Sam Shepard (Walter Faber), Julie Delpy (Sabeth), Barbara Sukowa (Hannah), Dieter Kirchlechner (Herbert Hencke), Traci Lind (Charlene), Deborah-Lee Furness, August Zirner (Joachim Hencke), Deborra-Lee Furness (Ivy), Thomas Heinze (Kurt), Bill Dunn (Lewin), Peter Berling (Baptist), Lorna Farrar (Arlette), Kathleen Matiezen (Lady Stenographer), Lou Cutell (New York Doorman), Charley Hayward (Joe), Wynn Irwin (Dick), James Mathers (Pilot), Perla Walter (Restroom Attendant), Roland De Chandenay (Unesco Delegate), Jacques Martial (African Unesco), Brigitte Catillon (Marianne), Philippe Morier-Genoud (Guillaume), Erica Lawson (Judith)
Regie
Volker Schlöndorff
Drehbuch
Max Frisch, James Ragan, Rudy Wurlitzer
Kamera
Giorgos Arvanitis, Pierre Lhomme
Musik
Stanley Myers
10.61.5.114