0%
 
zur OnDemand Übersicht
Detailbild Der diskrete Charme der Bourgeoisie

Der diskrete Charme der Bourgeoisie

Gesellschaftskomödie - F 1972 - 102

Niveau
Spass
Spannung
Action

In einem fiktiven lateinamerikanischen Land zeichnet Luis Buñuel die großbürgerliche Gesellschaft mit scharfem Blick und feinem Spott als sinnentleerte, überholte Lebensform. „Buñuels Vermengung von Traum und Wirklichkeit bringt ihn in seinem drittletzten Film wieder der anarchischen Freiheit seiner frühen surrealistischen Periode näher“, schreibt der Filmtheoretiker Amos Vogel. <br>Zumindest die Oberschicht des Kinos nahm den Angriff mit Begeisterung: „Der diskrete Charme der Bourgeoisie“ wurde mit dem Oscar ausgezeichnet.

Originaltitel
La Charme Discret De La Bourgeoisie
Sprachen
Deutsch, Französisch
Schauspieler
Fernando Rey (Don Rafael Acosta), Paul Frankeur (François Thévenot), Delphine Seyrig (Simone Thévenot), Bulle Ogier (Florence), Stéphane Audran (Alice Sénéchal), Jean-Pierre Cassel (Henri Sénéchal), Julien Bertheau (Monsignor Dufour), Milena Vukotic (Ines), Maria Gabriella Maione (Guerrilla), Claude Piéplu (Colonel), Muni (Peasant), Pierre Maguelon (Police Sergeant), François Maistre (Inspector Delecluze), Michel Piccoli (Interior Minister), Ellen Bahl, Christian Baltauss (Lt. Hubert de Rochcahin), Olivier Bauchet, Robert Benoît, Anne-Marie Deschodt, Jean-Michel Dhermay, Georges Douking (Gardener), Jean Degrave, Sébastien Floche, François Guilloteau, Claude Jaeger, Jean-Claude Jarry, Pierre Lary, Robert Le Béal (Couturier), Alix Mahieux, Bernard Musson (Waiter), Maxence Mailfort (Sergeant Recounting Dream), Robert Party, Jean Revel, Jacques Rispal (Gendarme), Amparo Soler Leal, Diane Vernon, Madeleine Bouchez (Tea Salon Patron), Roger Caccia (Tea Salon Pianist)
Regie
Luis Buñuel
Drehbuch
Luis Buñuel, Jean-Claude Carrière
Kamera
Edmond Richard
10.61.5.114