0%
 
zur OnDemand Übersicht
Detailbild Nix wie raus aus Orange County

Nix wie raus aus Orange County

Komödie - USA 2002 - 82

Niveau
Spass
Spannung
Action

Die Kinder Hollywoods schlagen zurück - und zeigen mit diesem Film, dass sie eine Teenie-Komödie machen können, die ohne unappetitliche Gags (Marke "American Pie") auskommt. Regisseur Jake Kasdan (Sohn von Lawrence) engagierte Colin Hanks (Sohn von Tom) und Schuyler Fisk (Tochter von Sissy Spacek), baute noch den aktuellen Überstar Jack Black ("High Fidelity") sowie Comedy-Veteranen wie Chevy Chase und Lily Tomlin ein, beschaffte sich ein ordentliches Drehbuch und liefert dem Publikum einen Protagonisten, der mehr vom Leben will als Partys, Sex und Bier.Dabei ist Shaun Brumder (Hanks) am Anfang auch nur ein passionierter Surfer aus dem kalifornischen Orange County, der keine großen Ambitionen hat. Als er jedoch zufällig einen packenden Roman entdeckt, beschließt er, selbst Schriftsteller werden zu wollen. Und studieren möchte er an der renommierten Stanford University, wo der Autor besagten Buches unterrichtet. Mit seiner Bewerbung an der Uni wird es aufgrund eines Irrtums leider nichts, also setzen Shaun, sein bekiffter Bruder Lance (Black) und seine liebenswerte Freundin Ashley (Fisk) alle Hebel in Bewegung, um den Traum doch Wirklichkeit werden zu lassen. Daraus entwickeln sich natürlich alle möglichen witzigen Situationen, die zwar nicht für ein filmisches Highlight, aber immerhin für gute Sommerunterhaltung sorgen. Es muss ja nicht immer Kaviar sein

Originaltitel
Orange County
Sprachen
Deutsch
Schauspieler
Colin Hanks (Shaun Brumder), Jack Black (Lance Brumder), Schuyler Fisk (Ashley), Bret Harrison (Lonny), Kyle Howard (Arlo), R.J. Knoll (Chad), Catherine O'Hara (Cindy Beugler), Mike White (Mr. Burke), John Lithgow (Bud Brumder), Lily Tomlin (Charlotte Cobb), George Murdock (Bob Beugler), Lillian Hurst (Lupe), Chevy Chase (Principal Harbert), Olivia Rosewood (Dana), Carly Pope (Tanya), Natasha Melnick (Katie), Manu Intiraymi (Male Student), Fran Kranz (Shane Brainard), Shawn Soong (Stoner), Grace Bustos (Cheerleader), Sarah Hagan (Sarah), Michael Aquino (Jake), Leslie Mann (Krista), Elsie Escobar (Rosa), Orlando García (Jorge), Daniel Farber (Lucas), Carolyn Wilson (Butch Female Janitor), Garry Marshall (Arthur Gantner), Dana Ivey (Vera Gantner), Jane Adams (Mona), Harold Ramis (Don Durkett), Brianna Shebby (Stephanie Durkett), Leslie Appleyard (Gina Durkett), Beth Gains (Mrs. Durkett), David Doty (Public Safety), Monica Keena (Gretchen), Sarah Loew (Party Girl), Lizzy Caplan (Party Girl), Nat Faxon (Kip), Sybil Azur (Dancer), Kimi Bateman (Dancer), Jennifer Chavarria (Dancer), Micki Duran (Dancer), Marisa Gilliam (Dancer), Bonnie-Jill Laflin (Dancer), Dani Lee (Dancer), Carolina Lancaster (Dancer), Melanie Lewis (Dancer), Brooke Long (Dancer), Blythe Matsui (Dancer), Sandra McCoy (Dancer), Jenny Seeger (Dancer), Joie Shettler (Dancer), Sarah Christine Smith (Dancer), Luke Barnett (Bon-Fire Friend), Alexandra Breckenridge (Anna), Annie Coffey (High School Student), Karen Elmore (Sorority Girl), Desmon Heck (Frat Partier), Sam Humeid (Frat Partier #2), Tom Kenny (SpongeBob SquarePants / Gary), Kevin Kline (Marcus Skinner), Fancy Macelli (Student), Paul McMichael (Student), Christie McNew (Student), Brian J. Patterson (High School Student), Tara Rice (Cheerleader), Jerome Elston Scott (Stoner / Frat Partier#3), Ben Stiller (The Firefighter)
Regie
Jake Kasdan
Drehbuch
Mike White
Kamera
Greg Gardiner
Musik
Michael Andrews
10.61.5.115