0%
 
zur OnDemand Übersicht

Gier nach Geld

Drama - USA 1924 - 140

Ein im Grunde braver Mann wird durch die krankhafte Geldgier seiner Frau zu Mord und Totschlag getrieben. Die (verschollene) Originalversion des Filmes, mit dem sich der Exil-Österreicher Erich von Stroheim endgültig als größter Regisseur aller Zeiten etablieren wollte, soll über acht Stunden gedauert haben. In die Kinos kam – trotz heftigem Sträuben Stroheims – nur eine knapp zwei Stunden dauernde Fassung. Der Torso fiel bei Kritik und Publikum durch – und gilt heute als Hollywoods größtes unvollendetes Meisterwerk. Ein Abend für Cineasten und solche, die es werden wollen. PS: Produktionsjahr 1923 bedeutet vor allem eines: Stummfilm!

Originaltitel
Greed
Sprachen
Deutsch
Schauspieler
Zasu Pitts (Trina), Gibson Gowland (McTeague), Jean Hersholt (Marcus), Dale Fuller (Maria), Tempe Pigott (Mother McTeague), Sylvia Ashton ('Mommer' Sieppe), Chester Conklin ('Popper' Sieppe), Joan Standing (Selina), William Barlow (The Minister), Lita Chevrier (Extra), Jack Curtis (McTeague Sr.), James F. Fulton (Cribbens - Prospector), Edward Gaffney (Extra), Florence Gibson (Hag), James Gibson (Deputy), Oscar Gottell (Sieppe Twin), Otto Gottell (Sieppe Twin), Cesare Gravina (Zwerkow - Junkman), Bee Ho Gray, Frank Hayes (Charles W. Grannis), Harold Henderson (Extra), Austen Jewell (August Sieppe), Tiny Jones (Mrs. Heise), Lillian Lawrence (Gossip), J. Aldrich Libbey (Mr. Ryer), Hughie Mack (Mr. Heise), Hugh J. McCauley (The Photographer), Jack McDonald (Placer County Sheriff), Fanny Midgley (Miss Anastasia Baker), William Mollenhauer (Palmist), Lon Poff (Lottery Agent), Reta Revela (Mrs. Ryer), S.S. Simon (Joe Frenna), Max Tyron (Uncle Rudolph Oelbermann), Gwendolynne D'Amour (Undetermined Secondary Role), Alexander Rose (Bit Part), Erich von Ritzau (Dr. Painless Potter), Erich von Stroheim (Balloon Vendor), James Wang (Chinese Cook)
Regie
Erich von Stroheim
Drehbuch
June Mathis, Erich von Stroheim, Frank Norris, Joseph Farnham
Kamera
William H. Daniels, Ben F. Reynolds
Musik
Carl Davis, Robert Israel, William Axt, Leo Kempinski

Im Abo

10.61.5.113