0%
 
zur OnDemand Übersicht
Detailbild Lili Marleen

Lili Marleen

Drama - D 1981 - 120

Niveau
Spass
Spannung
Action

Rainer Werner Fassbinder erzählt die Leidens-, Liebes- und Lebens­geschichte jener schönen Sängerin, die als Mädchen unter der Laterne zum Star der NS-Unterhaltungsindustrie aufsteigen sollte. Mit Hanna Schygulla in der Hauptrolle und Giancarlo Giannini.

Originaltitel
Lili Marleen
Sprachen
Deutsch
Schauspieler
Hanna Schygulla (Willie), Giancarlo Giannini (Robert), Mel Ferrer (David Mendelsson), Karl-Heinz von Hassel (Henkel), Erik Schumann (von Strehlow), Hark Bohm (Taschner), Gottfried John (Aaron), Karin Baal (Anna Lederer), Christine Kaufmann (Miriam), Udo Kier (Drewitz), Roger Fritz (Kauffmann), Rainer Will (Bernt), Raúl Gimenez (Blonsky), Adrian Hoven (Ginsberg), Willy Harlander (Prosel), Barbara Valentin (Eva), Helen Vita (Grete), Elisabeth Volkmann (Marika), Lilo Pempeit (Tamara), Traute Hoess (Polin), Brigitte Mira (Nachbarin), Herb Andress (Reintgen), Michael McLernon (Schweizer Grenzbeamter), Jürgen Draeger (Journalist), Rudolf Lenz (Dr. Glaubrecht), Harry Baer (Norbert Schultze), Toni Netzle (Frau Prosel), Daniel Schmid (Pförtner), Peter Chatel (SA-Mann), Volker Eckstein (1. SD-Mann), Helmut Petigk (2. SD-Mann), Werner Asam (3. SD-Mann), Dirk Galuba (4. SD-Mann), Sonja Neudorfer (Frau Buerli), Irm Hermann (Krankenschwester), Herbert Steinmetz (Arzt), Alexander Allerson (Goedecke), Kristine de Loup (Nachrichtensprecherin), Adam & Eve, Franz Buchrieser (Thome), Rainer Werner Fassbinder (Günther Weissenborn), Michele Oliveri (Soldat)
Regie
Rainer Werner Fassbinder
Drehbuch
Manfred Purzer, Joshua Sinclair, Rainer Werner Fassbinder, Lale Andersen, Werner Uschkurat
Kamera
Xaver Schwarzenberger, Michael Ballhaus
Musik
Peer Raben
10.61.5.114