0%
 
Das österreichische Fernsehmagazin
zurück zur Liste

Zorros Bar Mizwa

Dokumentarfilm, Ö 2006
Niveau
Spass
Spannung
Action

Es gibt viele Wege zum Erwachsenwerden. Auch die Bar Mizwa, das jüdische Fest, bei dem 13-jährige Buben und 12-jährige Mädchen im Rahmen einer feierlichen Thora-Lesung zu vollwertigen Mitgliedern der religiösen Gemeinschaft erhoben werden, lässt sich auf vielerlei Arten feiern. Die österreichische Filmemacherin Ruth Beckermann zeigt Judentum zwischen Tradition und Moderne – da kommt orthodoxe Gläubigkeit ebenso zum Vorschein wie die rauschende Party inklusive symbolischer Teilung des Roten Meeres oder jener Bub, der seinen Festtag partout als Zorro verkleidet zelebrieren will. Ein kluger, aber durchaus auch amüsanter Blick auf jüdische Welten – gerade deshalb auch für Menschen, die nicht jüdischen Glaubens sind, ebenso interessant wie sehenswert. "Ich will nichts Großes bewirken, sondern die Aufmerksamkeit auf eine Facette des Lebens lenken", sagte Ruth Beckermann in einem Interview über ihre Arbeit. Mit "Zorros Bar Mizwa" ist ihr das überaus annehmend gelungen.

Originaltitel:
Zorros Bar Mizwa
Verfügbare Sprachen:
Englisch
Altersempfehlung:
12
10.61.5.113