0%
 

Sully: Die wahre Geschichte

Sully: Die wahre Geschichte
Veröffentlicht:
16.06.2019
2009 gingen die Bilder von der Notlandung eines Jets auf dem New Yorker Hudson River um die Welt. Clint Eastwood verfilmte die Heldentat als vielschichtiges Pilotendrama - mit Tom Hanks in der Hauptrolle.

Wenn Behörden nach dem berühmten Haar in der Suppe suchen, werden auch Helden schnell als Versager abgestempelt. Diese Erfahrung machen auch Pilot Chesley Sullenberger (Tom Hanks) und sein "Co" Jeff Skiles (Aaron Eckhart) nach einer spektakulären Notlandung auf dem Hudson River, die 155 Passagieren das Leben rettet.

Die wahre Begebenheit...

...spielte sich am 15. 1.2009 ab. Ein Vogelschlag hatte nach dem Start vom Flughafen La Guardia zu einem beidseitigen Triebwerksausfall geführt. Die Piloten entschlossen sich zur Notwasserung, für die Landung des antriebslosen Jets auf einem Airport blieb nach ihrer Einschätzung aufgrund der geringen Flughöhe keine Zeit. Doch Monate später kämpften Sullenberger und sein Co-Pilot um ihre Rehabilitierung. Schon bald nach dem Aufsehen erregenden Manöver schaltete sich die Flugbehörde NTSB ein und ermittelte in Richtung menschliches Versagen. Computersimulationen von Airbus stützten zunächst den Vorwurf, man hätte das Flugzeug auf dem nächstgelegenen Flughafen landen können. Sully habe durch Fehlverhalten die Passagiere gefährdet und einen Totalschaden am Flieger verursacht. Die Piloten wehrten sich und konnten die Vorwürfe schließlich entkräften.

Clint Eastwood inszenierte die True Story mit zahlreichen Rückblenden und hochkarätigen Darstellen (u.a. Laura Linney, Anna Gunn) als facettenreiche Piloten-Charakterstudie mit wohldosierter Action. 

10.61.5.115