0%
 

In memoriam Niki Lauda: Programmänderungen

In memoriam Niki Lauda: Programmänderungen
© ORF/Günther Pichlkostner
Veröffentlicht:
21.05.2019
Niki Lauda ist am Montag, dem 20. Mai 2019 verstorben. ORF und RTL ändern ihr Programm.

Der ehemalige Rennfahrer und Unternehmer Niki Lauda ist am Montag, dem 20. Mai 2019, im Kreise seiner Familie verstorben.

In memoriam Niki Lauda ändert der ORF sein Programm:

Neben der Berichterstattung in den aktuellen Sendungen in TV und Radio blickt die Doku „Niki Nationale – Ein Leben in der Pole-Position“ heute, am Dienstag, dem 21. Mai, um 20.15 Uhr in ORF 1 auf das bewegte Leben von Niki Lauda zurück.

Danach, um 21.05 Uhr, begrüßt Ernst Hausleitner in ORF 1 zu „Niki Lauda – Der Talk mit Weggefährten“. Zu Gast sind u. a. Dr. Helmut Marko, Motorsportchef des Red Bull Racing Teams, Motorsportjournalist Helmut Zwickl und Niki Laudas Chirurg Dr. Walter Klepetko.

Bereits um 17.30 Uhr beschäftigt sich „Studio 2“ mit Niki Lauda.

Ebenfalls einen Blick zurück auf das Leben von „Niki Nationale“ werfen um 20.05 Uhr die „Seitenblicke“ sowie um 21.05 Uhr „Thema“.

Um 23.20 Uhr steht eine Wiederholung des ORF-Nighttalks „Stöckl.“ auf dem Programm. In der Sendung aus dem Jahr 2013 spricht Barbara Stöckl mit den beiden Grenzgängern Niki Lauda und Samuel Koch.

Rund um die Spiele der Eishockey-WM blickt auch ORF SPORT + heute auf die einzigartige sportliche Karriere von Niki Lauda zurück – mit historischen und aktuellen Porträts sowie Interviews.

Außerdem zeigt ORF 1 am Donnerstag, dem 23. Mai, um 20.15 Uhr das Biopic „Rush – Alles für den Sieg“ über den legendären Formel-1-Zweikampf von Niki Lauda und James Hunt und danach um 22.15 Uhr den Dokumentarfilm „33 Days – Born to be wild“.

Auch Ö1 und Ö3 widmen sich in ihren Sendungen Niki Lauda. Heute um 18.25 Uhr erinnert ein „Journal Panorama“ in Ö1 an den Ausnahmeösterreicher. Insgesamt war Niki Lauda zwölfmal zu Gast in der Ö3-Sendung „Frühstück bei mir“ mit Claudia Stöckl. Am 26. Mai sendet Ö3 ein „Frühstück bei mir“-Spezial (9.00 bis 11.00 Uhr) mit Auszügen aus allen zwölf Sendungen.


Die ORF-Programmänderungen im Detail
„Niki Nationale – Ein Leben in der Pole-Position“, Dienstag, 21. Mai, 20.15 Uhr, ORF 1
Die Dokumentation „Niki Nationale – Ein Leben in der Pole-Position“ von Dieter Derdak blickt auf das bewegte Leben von Niki Lauda zurück. Die Doku erzählt von Niki Laudas Kindheit, seiner steilen Karriere im Motorsport, geprägt von seinem dramatischen Unfall und dem einzigartigen Comeback bis hin zum Ende seiner Rennfahrer-Karriere, sowie Niki Laudas Neuausrichtung als Pilot, Airline-Manager und geschickter Unternehmer.

„Niki Lauda – Der Talk mit Weggefährten“, Dienstag, 21. Mai, 21.05 Uhr, ORF 1
Ernst Hausleitner begrüßt u. a. Dr. Helmut Marko, Motorsportchef des Red Bull Racing Teams, Motorportjournalist Helmut Zwickl und Niki Laudas Chirurg Dr. Walter Klepetko.

„Thema“, Dienstag, 21. Mai, 21.05 Uhr, ORF 2
Er war eine österreichische Legende: Drei Formel-1-Weltmeistertitel, ein beinahe tödlicher Unfall, drei Fluglinien, der Absturz einer Lauda-Air-Maschine, zwei Ehefrauen, fünf Kinder, zwei Nierentransplantationen und im vergangenen August eine Lungentransplantation – Niki Lauda hat viel erlebt. Am Montag ist er im Kreise seiner Familie gestorben, wie die Hinterbliebenen mitteilen. Niki Lauda wurde 70 Jahre alt. Eva Kordesch hat ihn mehrmals für „Thema“-Interviews getroffen und gestaltet einen Nachruf auf den berühmten Österreicher.

„Stöckl.“, Dienstag, 21. Mai, 23.20 Uhr, ORF 2
Barbara Stöckl im Gespräch mit Niki Lauda und Samuel Koch: Die Leben von Niki Lauda und Samuel Koch sind geprägt von Grenzerfahrungen, die sie im Sport gesucht und gefunden haben, aber auch von schrecklichen Unfällen und dem Ringen mit dem Tod. Trotz 39 Jahren Altersunterschied verbindet die beiden Männer nicht nur ihr Schicksal und dessen öffentliche Aufarbeitung, sondern auch die daraus geformte Einstellung zum Leben, der unbändige Wille zu kämpfen und der Blick nach vorne.

„Rush – Alles für den Sieg“, Donnerstag, 23. Mai, 20.15 Uhr, ORF 1
In „Rush – Alles für den Sieg“ zeichnet der Oscar-, Golden-Globe- und Emmy-gekrönte Hollywood-Regisseur Ron Howard den legendären Formel-1-Zweikampf von Niki Lauda und seinem britischen Konkurrenten James Hunt in den 1970er Jahren nach: ein Zeitgeistporträt voll Adrenalin und Action. Daniel Brühl – für seine schauspielerische Leistung mit einer von insgesamt zwei Golden-Globe-Nominierungen bedacht – und „Thor“-Star Chris Hemsworth spielen darin die beiden Männer, die unterschiedlicher nicht sein könnten und mit todesverachtender Geschwindigkeit auf ein und dasselbe Ziel zurauschen.

„33 Days – Born to be wild“, Donnerstag, 23. Mai, 22.15 Uhr, ORF 1
Der Dokumentarfilm „33 Days – Born to be wild“ von Hannes M. Schalle schildert die Ereignisse rund um Niki Laudas beinahe tödlichen Unfall am Nürburgring (1976) sowie sein Comeback nur 33 Tage später im Autodromo Nazionale von Monza. Ein Comeback, das niemand für möglich gehalten hätte. Acht Jahre später sicherte sich Lauda den dritten Weltmeistertitel in der Formel 1. Ehemalige Kollegen und Konkurrenten wie Jackie Stewart, David Coulthard, Mark Webber, Nico Rosberg, Lewis Hamilton, Bernd Mayländer, Hans-Joachim Stuck, Jochen Mass und James Hunt berichten vom Entstehen der „Legende Lauda“.

ORF-Radios: Ö1 und Ö3 ändern ihr Programm
Journal Panorama, Dienstag, 21. Mai, 18.25 Uhr, Ö1
Auch das „Journal Panorama“ erinnert heute das Leben des weit über die Grenzen Österreichs hinaus bekannten Unternehmers und Formel-1-Weltmneisters. Ein Gespräch über Niki Lauda mit Menschen, die ihn gekannt und auf seinem Lebensweg begleitet haben – gestaltet von Gerhard Prohaska und Volker Obermayr.
„Ö3-Frühstück bei mir“-Spezial, Sonntag, 26. Mai, 9.00 Uhr, Ö3
Im Ö3-Wecker (5.00 bis 9.00 Uhr) sind die besten Ö3-Momente mit Niki Lauda zu hören. Am Sonntag gibt es eine Spezialsendung auf Ö3: Niki Lauda war zwölfmal zu Gast in der Ö3-Sendung „Frühstück bei mir“ mit Claudia Stöckl. Am 26. Mai sendet Ö3 ein „Frühstück bei mir“-Spezial (9.00 bis 11.00 Uhr) mit Auszügen aus allen zwölf Sendungen. Sein letztes Gespräch mit Claudia Stöckl aus dem Juli 2017 gibt es auf der Ö3-Homepage zum Nachhören.

 

 

Auch RTL Ändert sein Programm:

 

20:15 • Servus, Niki!
Magazin, Deutschland 2019
Moderation: Florian König

Moderator Florian König blickt mit Gästen und in aktuellen Filmbeiträgen auf das bewegte Leben Niki Laudas zurück.

20:45 • Niki Lauda - Mein Leben am Limit
Doku, Deutschland

Die Dokumentation erzählt Niki Laudas Lebensgeschichte von Wagnis und Gefahr, Mut und Verrat, Liebe und Tod. Stationen sind u.a der frühe Bruch mit der Familie, Millionenschulden als junger Rennfahrer, der Feuer-Unfall auf dem Nürburgring 1976, das unglaubliche Comeback nur Wochen später in Monza, der Absturz der Lauda Air-Maschine in Thailand 1991 mit mehr als 200 Toten, zwei Nierentransplantationen und vieles, vieles mehr.

Der Österreicher löst sein Versprechen, alle Fragen zu beantworten, komplett ein - ohne jede Vorabsprache, ohne Skript. Dazu lädt er die Macher der Doku zu mehrstündigen Interviews in zwei seiner "Wohnzimmer" ein: das Hotel Imperial in Wien, wo er morgens bevorzugt frühstückt, und das Motorhome des Mercedes-Teams beim Grand Prix in Monza.

Die Dreharbeiten zu Niki Lauda: "Mein Leben am Limit" fanden u.a. in Barcelona, Nizza, Wien, Monza, London und am Nürburgring statt. Mit der Unterstützung Laudas wurden hochkarätige Interviewpartner gewonnen, die sein Leben aus der Nähe beleuchten - u.a: Arturo Merzario, der Lauda am Nürburgring 1976 das Leben rettete und für die Doku an die Unfallstelle in der Eifel zurück kehrte und die Rettung protokolliert; Dr. Eike Martin, der im Hospital in Mannheim Niki Lauda nach dem Feuer-Unfall bei seinem Kampf auf Leben und Tod beistand; Lukas und Mathias Lauda, seine Söhne aus erster Ehe mit Marlene; Daniel Brühl, der Niki Lauda in "Rush" verkörperte

In England und Südfrankreich wurden auch ausführliche Interviews mit James Hunts Teammanager Alistair Caldwell (damals McLaren) und Niki Laudas Rennleiter Daniele Audetto (damals Ferrari) geführt, die in der legendären 1976er Saison die Rivalen betreuten. Weiter kommen u.a. zu Wort: Nico Rosberg, Sebastian Vettel, David Coulthard, Damon Hill, George Lucas, Frauke Ludowig, Florian König, Kai Ebel.

Die Dokumentation zeigt auch unbekanntes Material, u.a. aus der Kindheit Laudas, das zum ersten Mal im TV ausgestrahlt wird.

21:55 • Rush - Alles für den Sieg
Drama, USA 2012
108 Minuten

1975 wurde der österreichische Rennfahrer Niki Lauda in einem Ferrari Weltmeister der Formel 1 und beendete einen Lauf von Ford, der sieben Jahre angehalten hatte. Damit waren die Grundlagen geschaffen für die dramatische Saison 1976, die im Mittelpunkt des Films steht.

Zwei Leben auf der Überholspur: Anfang der 70er Jahre kämpfen die höchst unterschiedlichen Rivalen Niki Lauda und James Hunt um den Aufstieg in den Rennfahrer-Olymp. Während der disziplinierte Lauda ehrgeizig an seiner Karriere feilt, stürzt sich Naturtalent Hunt ins glamouröse Jetset-Leben. Ihre Rivalitäten tragen sie nicht nur in spektakulären Rennen aus, sondern auch in heftigen Wortgefechten jenseits der Rennbahn. Immer wieder heißt es: Hunt gegen Lauda - der Rockstar und Playboy der Formel 1, verheiratet mit dem erfolgreichsten Model seiner Generation, Suzy Miller, gegen den messerscharfen Strategen und Perfektionisten. Bis zum legendären Rennen 1976 am Nürburgring, der gefährlichsten aller Rennstrecken, steht Lauda auf dem ersten Tabellenplatz. Doch auf regennasser Fahrbahn baut er einen dramatischen Crash, seine Frau Marlene bangt um sein Leben. Mit schier übermenschlichem Willen kämpft er sich zurück und tritt nur wenige Wochen später zu einem erneuten Showdown mit Hunt in Japan an. Wieder regnet es stark, das Rennen soll abgebrochen werden, doch beide Rivalen liefern sich ein atemberaubendes Duell.

DARSTELLER:
Olivia Wilde Suzy Miller

Daniel Brühl Niki Lauda

Alexandra Maria Lara Marlene Lauda

Chris Hemsworth James Hunt

Pierfrancesco Favino Clay Regazzoni

Natalie Dormer Gemma

 

00:00 RTL Nachtjournal
wie geplant

00:35 • Niki Lauda - Mein Leben am Limit (WH.)
Doku, Deutschland

01:45 • Rush - Alles für den Sieg (WH.)
Drama, USA 2012
108 Minuten

Erstausstrahlung: 15.11.2015
- Wh. vom 21.05.2019, 21:55 Uhr -
1975 wurde der österreichische Rennfahrer Niki Lauda in einem Ferrari Weltmeister der Formel 1 und beendete einen Lauf von Ford, der sieben Jahre angehalten hatte. Damit waren die Grundlagen geschaffen für die dramatische Saison 1976, die im Mittelpunkt des Films steht.

Zwei Leben auf der Überholspur: Anfang der 70er Jahre kämpfen die höchst unterschiedlichen Rivalen Niki Lauda und James Hunt um den Aufstieg in den Rennfahrer-Olymp. Während der disziplinierte Lauda ehrgeizig an seiner Karriere feilt, stürzt sich Naturtalent Hunt ins glamouröse Jetset-Leben. Ihre Rivalitäten tragen sie nicht nur in spektakulären Rennen aus, sondern auch in heftigen Wortgefechten jenseits der Rennbahn. Immer wieder heißt es: Hunt gegen Lauda - der Rockstar und Playboy der Formel 1, verheiratet mit dem erfolgreichsten Model seiner Generation, Suzy Miller, gegen den messerscharfen Strategen und Perfektionisten. Bis zum legendären Rennen 1976 am Nürburgring, der gefährlichsten aller Rennstrecken, steht Lauda auf dem ersten Tabellenplatz. Doch auf regennasser Fahrbahn baut er einen dramatischen Crash, seine Frau Marlene bangt um sein Leben. Mit schier übermenschlichem Willen kämpft er sich zurück und tritt nur wenige Wochen später zu einem erneuten Showdown mit Hunt in Japan an. Wieder regnet es stark, das Rennen soll abgebrochen werden, doch beide Rivalen liefern sich ein atemberaubendes Duell.

DARSTELLER:
Olivia Wilde Suzy Miller

Daniel Brühl Niki Lauda

Alexandra Maria Lara Marlene Lauda

Chris Hemsworth James Hunt

Pierfrancesco Favino Clay Regazzoni

Natalie Dormer Gemma

10.61.5.114