0%
 
Das österreichische Fernsehmagazin

Konfrontationen

Konfrontationen
© Stefan Armbruster
Veröffentlicht:
26.06.2017
Corinna Milborn lädt die Parteichefs zu Gesprächen ins Studio: Auftakt zu zahlreichen Diskussionssendungen im Vorfeld der Nationalratswahl.

Bevor die Österreicherinnen und Österreicher am 15. Oktober 2017 zu den Urnen schreiten, steht eine nie dagewesene Fülle an politischen Fernsehdebatten und -duellen ins Haus. Den Anfang macht bereits in dieser Woche ein österreichischer Privatsender: ProSiebenSat.1 PULS 4 Infochefin Corinna Milborn trifft die Parteichefs zu „Sommergesprächen“.

Zur Sache
Amikale Plauscherln sind im Vorfeld des heißen Wahlkampfherbstes freilich nicht zu erwarten: „Die PULS 4 Sommergespräche sind angesichts der Wahlen noch viel brisanter geworden. Unsere Seherinnen und Seher sollen sich ein gutes Bild von der Persönlichkeit, den Führungsqualitäten und den politischen Grundsätzen der Kandidaten machen“, kündigt Milborn an. Im Allgemeinen wünscht sich die Hochner-Preisträgerin „informative Gespräche, die in die Tiefe gehen“.

Beteiligung erwünscht
Die Polit-Talks finden vor Studiopublikum statt, aber auch interessierte BürgerInnen können die KandidatInnen mit Fragen und Anliegen konfrontieren: Anmeldungen sind bis zur jeweiligen Sendung unter publikum@puls4.com möglich. Im Anschluss an das jeweilige „Sommergespräch“ liefert das Markt- und Meinungsforschungsinstitut OGM Umfrageergebnisse bezüglich der Überzeugungskraft von Milborns GesprächspartnerInnen.

Der Fahrplan:
Corinna Milborn trifft die Parteichefs jeweils um 20.15 Uhr zu folgenden Terminen:

  • 26. Juni: Christian Kern (SPÖ)
  • 3. Juli: Sebastian Kurz (ÖVP)
  • 10. Juli: Heinz-Christian Strache (FPÖ)
  • 17. Juli: Ingrid Felipe (Die Grünen)
  • 24. Juli: Matthias Strolz (NEOS)

Polit-Formate: Eine Vorschau

Viel Sendeplatz für Politik: Überblick über die wichtigsten Termine.

ORF III überträgt am Do., 29. 6., die letzte reguläre Nationalratssitzung live aus dem Parlament. Um 20.15 Uhr folgt ein „Politik Spezial“: Bei Ingrid Thurnher in Wien diskutieren die Klubobleute der Parteien, gleichzeitig hat Peter Fritz in Brüssel die Delegationsleiter zu Gast.

Ein Blick nach Deutschland: ZDFneo startet am Donnerstag um 22.15 Uhr das siebenteilige Format „Volksvertreter“ – jeweils drei Wahlberechtigte treffen bei Jo Schück auf einen für den Bundestag kandidierenden Politiker, der eine ihnen gegensätzliche Position einnimmt.

Die ORF-Sommergespräche mit Tarek Leitner (sechs Ausgaben ab 31. Juli) bilden den Auftakt zur „bisher umfangreichsten TV-Berichterstattung im Vorfeld einer Nationalratswahl“, ab 19. September stehen insgesamt elf TV-Konfrontationen (samt „Elefantenrunde“ am 12. 10.) auf dem Programm, dazu gibt es vier „Im Zentrum Spezial“-Ausgaben und Doppel-„Pressestunden“.

ATV bringt ab 6. 9. sechs „Klartext“-Sendungen mit Martin Thür und ebenfalls eine „Elefantenrunde“ (1. 10.).

Auch ServusTV plant „etwas Größeres“, fixiert ist allerdings noch nichts.

 

10.61.5.114