0%
 
Das österreichische Fernsehmagazin

Toni Erdmann bei den Academy Awards

Toni Erdmann bei den Academy Awards
Veröffentlicht:
24.01.2017
Die Chancen für einen Oscar stehen für die deutsche Regisseurin gut!

Es steht seit heute fest: Der Film "Toni Erdmann" ist als bester fremdsprachiger Film für die Oscars nominiert!

Von den Grammy Awards ging die deutsche Regiseurin, Maren Ade zwar glücklich doch mit leeren Händen nach Hause. Nun steht seit heute (Di, 24.01.) fest, dass dies nicht die letzte Chance war internationale Anerkennung für ihre Tragikomödie zu erlangen. Möglicherweise schläft sie am 26. Februar mit einem Oscar an ihrer Seite ein. 

"Toni Erdmann" ist neben "Land of Mine" aus Dänemark, "Ein Mann namens Ove" aus Schweden, "The Salesman" aus dem Iran sowie "Tanna" aus Australien nominiert.

Die Storyline

Burgschauspieler Peter Simonischek spielt einen auf die 70 zusteuernden Mann, der sich um seiner erfolgreichen Tochter näher zu sein verkleidet und sich so bei einigen Events und Meetings in Bukarest als Geschäftsmann ausgibt. Das falsche Gebiss und die billige Perrück sind dennoch keine ausreichende Tarnung um sich für seine Tochter, Ines (Sandra Hüller) unerkennbar zu machen. Doch "Toni Erdmann" bleibt hartnäckig (und unglaublich witzig) und gefärdert so, ohne Intension, Ines' harterarbeitete Karriere.

Alle Nominierungen für den 26. Februar im Überblick:

Bester Film:

La La Land
Moonlight
Manchester by the Sea
Arrival
Lion
Hidden Figures
Fences
Hell or High Water

Beste Hauptdarstellerin:

Emma Stone, La La Land
Natalie Portman, Jackie
Amy Adams, Arrival
Meryl Streep, Florence Foster Jenkins
Isabelle Huppert, Elle

Bester Hauptdarsteller:

Casey Affleck, Manchester by the Sea
Denzel Washington, Fences
Ryan Gosling, La La Land
Viggo Mortensen, Captain Fantastic
Andrew Garfield, Hacksaw Ridge
Tom Hanks, Sully

Beste Nebendarstellerin:

Viola Davis, Fences
Naomie Harris, Moonlight
Nicole Kidman, Lion
Octavia Spencer, Hidden Figures
Michelle Williams, Manchester By The Sea

Bester Nebendarsteller:

Jeff Bridges, Hell or High Water
Mahershala Ali, Moonlight
Dev Patel, Lion
Michael Shannon, Nocturnal Animals

Beste Kamera:

Arrival
La La Land
Lion
Moonlight

Beste Regie:

Denis Villeneuve, Arrival
Mel Gibson, Hacksaw Ridge
Damien Chazelle, La la Land
Kenneth Lonergan, Manchester by the Sea
Barry Jenkins, Moonlight

Bestes Drehbuch:

Hell or High water
La La Land
The Lobster
Manchester by the Sea
20th Century Woman

Beste literarische Vorlage (adaptiertes Drehbuch):

Moonlight
Lion
Hacksaw Ridge
Arrival
Fences
Hidden Figures

Bester Schnitt:

Arrival
Hacksaw Ridge
Hell or High Water
La la Land
Moonlight

Bester Dokumentarfilm:

Fire at Sea
I am not your Negro
Life Animated
O.J. Made in America
13th

Bester Dokumentar-Kurzfilm:

Extremis
4.1 Miles
Joe‘s Violin
Watani: My Homeland
The White Helmets

Bester fremdsprachiger Film:

Land of Mine
A Man Colled Ove
The Salesman Tanna
Toni Erdmann

Bester Kurzfilm:

Ennemis Interieurs
La Femme et le TGV
Silent Nights
Sing
Timecode

Bestes Make-Up und Hairstyling:

A Man Called Over
Star Trek Beyond
Suicide Squad

Beste visuelle Effekte:

Rogue One: A Star Wars Story
The Jungle Book
Doctor Strange
Fantastic Beats and Where to Find Them
Arrival
The BFG
Kubo and the Two Strings
A Monster Calls

Bester animierter Spielfilm:

Kobo ant the Two Strings, Moana
My Life as a Zucchini
The Red Turtle
Zootopia

Bester animierter Kurzfilm:

Blind Vaysha
Borrowed Time
Pear Cider an Cigarettes
Pearl
Piper

Bester Song:

„Auditions“, La la Land
„Can‘t stop the Feeling“, Trolls
„City of Stars“, La la Land
„The Empty Chair, Jim the James Foley Story
„How Far IÄll Go“, Moana

Beste Filmmusik:

Jackie
La la Land
Lion
Moonlight
Passengers

Bester Ton:

Arrival
Hacksaw Ridge
La la Land
Rogue One: A Star Wars Story

Bester Tonschnitt:

Arrival
Deep Water Horizon
Hacksaw Ridge
La la Land
Sully

Bestes Produktionsdesign:

Arrival
Fantastic Beasts and where to find them
Hail, Caesar!
La la Land
Passengers

 

 

10.61.5.115