0%
 
Das österreichische Fernsehmagazin

"The Crown" - Queen Elisabeth so persönlich wie noch nie zuvor.

"The Crown" - Queen Elisabeth so persönlich wie noch nie zuvor.
© Netflix
Veröffentlicht:
07.11.2016
Netflix Produktion gewährt uns Einblicke in die harten Anfänge der Queen am Thron.

Die fromme Dame hat ein Herz

Weltweit bekannt als die fromme Dame im Kostüm mit Hut, stets ernster Miene. Schon seit über 60 Jahren trägt Queen Elisabeth II die Krone. Viel zu jung musste sie ihr Leben dem Königshaus „opfern".

Eine der ambitioniertesten Serien bisher öffnet uns den Vorhang hinter die Kulissen des Buckingham Palace zurück in die jungen Jahre der Queen, ihren Kampf zwischen Familiendramen vor den Augen des Folks und politischen Krisen. Wie kam sie in ihren jungen Jahren mit so einer großen Verantwortung zu recht und wie ist Elisabeth Windsor zu der Persönlichkeit geworden, die nun auf der ganzen Welt als das Gesicht Großbritanniens gilt?

 

Wie das Leben spielt...

1952 verliert die junge Elisabeth (gespielt von Clair Foy) ihren geliebten Vater George VI. Zeit zum trauern bleibt ihr dennoch kaum. Mit nur 25 Jahren muss sie unerwarteter Weise den Thron besteigen und so schnell wie möglich lernen ihrer neuen Aufgabe als Königin Großbritanniens und den hohen Erwartungen des Folks gerecht zu werden. Hin und her gerissen von Do's und Don'ts im Königshaus und gegen ihren persönlichen Wunsch ihr Leben selbst zu gestalten wird sie auf allen Ebenen ins kalte Wasser geschmissen.

„The Crown" gewährt uns auch einen Einblick in die Ehe Elisabeths und Phillip (gespielt von Matt Smith) und dem großen Dilemma zwischen der Herrschaft eines Königreichs und und der Rolle als Ehefrau.

 

10.61.5.113