0%
 
Das österreichische Fernsehmagazin

Wer fährt für Österreich zum Songcontest?

Wer fährt für Österreich zum Songcontest?
© ORF
Veröffentlicht:
12.01.2016
Die KandidatInnen stehen zur Auswahl bereit. Welcher der Acts wird uns beim ESC 2016 in Schweden vertreten?

Wer fährt für Österreich zum 61. „Eurovision Song Contest“ nach Schweden? Diese Frage wird am Freitag, dem 12. Februar 2016, live um 20.15 Uhr in ORF eins im Rahmen der großen Hauptabendshow „Eurovision Song Contest – Wer singt für Österreich?“ vom TV-Publikum gemeinsam mit einer Fachjury beantwortet. Neun von zehn Kandidaten für den österreichischen Vorentscheid stehen auch bereits fest – wobei das Scoutingteam um Eberhard Forcher und Redaktionsleiter Stefan Zechner besonderes Augenmerk auf heimische Newcomer gelegt hat. Ins Rennen um das Ticket für Stockholm gehen:

Bella Wagner, Elly, Farina Miss – Céline Roscheck, Lia Weller, LiZZA, Orry Jackson, Sankil Jones, Vincent Bueno sowie ZOË. Moderiert wird die Show vom langjährigen ORF-ESC-Kommentator Andi Knoll und von Alice Tumler, die im Moderationsteam des ESC 2015 in Wien mit dabei war.

Sehen Sie hier alle KandidatInnen im Überblick.

ESC-Logo.

Wer singt für Österreich beim ESC 2016? Facebook-User/innen vergeben Wildcard
Der zehnte Startplatz für „Eurovision Song Contest – Wer singt für Österreich?“ wird online ermittelt – und zwar mittels Uservoting auf der ORF-ESC-Facebookseite. Von November bis Dezember konnten heimische Musiktalente ihre Songs für die nationale Vorentscheidung einreichen – eine Auswahl davon wurde bereits auf der Facebook Seite des ORF zum ESC 2016 präsentiert. Aufgrund der
User-Response und nach redaktionellen Kriterien wurden Laura Kamhuber, Ola Egbowon, AzRaH, Sara Koell sowie David Siedl feat. Madelene & Mc Vio ausgewählt, sich am kommenden Donnerstag, dem 14. Jänner, dem Uservoting zu stellen. Jener Act mit den meisten Likes erhält die Wildcard und geht am 12. Februar ebenfalls bei der österreichischen Vorentscheidung an den Start.


ORF-ESC-Team und Eberhard Forcher scouteten für den Song Contest
Eberhard Forcher hat gemeinsam mit dem ORF-Song-Contest-Team die Acts für die österreichische Vorentscheidung zum ESC 2016 gescoutet. Forcher, der im Hitradio Ö3 die Sendungen „Solid Gold“ und „Forchers Friday Music Club“ moderiert, ist tief in der heimischen Musikszene verwurzelt und konnte in den 80er Jahren mit seiner Band Tom Pettings Herzattacken auch selbst Hits in den Charts platzieren. Kaum ein anderer kennt die rot-weiß-rote Musikszene so wie er – 2014 gründete Eberhard Forcher den YouTube-Channel AUSTROZONE, auf dem er wöchentlich österreichische Musiker und Bands vorstellt und für den er mit dem Amadeus Austrian Music Award ausgezeichnet wurde. Eberhard Forcher: „Prinzipiell sollte natürlich sowohl der Act als auch der Song selber dem Thema Song Contest gerecht werden. Ich habe deswegen zuerst einmal im klar definierten Pop-Segment mit der Suche begonnen und mich dann langsam durch die spannenden ,Randgebiete‘ gearbeitet.“
http://songcontest.ORF.at berichtet ab sofort täglich über die Vorbereitungen zu „Wer singt für Österreich?“: Interviews mit den Kandidaten, Berichte von Proben und Coachings und ein Blick auf ausgewählte Vorentscheide in anderen Ländern. Das Finale am 12. Februar wird wieder von umfassender multimedialer Live-Berichterstattung begleitet.
Ticketinfos für die Live-Show „Eurovision Song Contest – Wer singt für Österreich?“ am 12. Februar im ORF-Zentrum sind unter tickets.ORF.at abrufbar.

10.61.5.113