0%
 
Das österreichische Fernsehmagazin
Tipps
Das dunkle Geheimnis 
Dokumentation, D 2018 
Heute | 22:45 | 3sat 
In Deutschland erfährt jedes siebte Kind sexuelle Gewalt. Besonders häufig stammt der Täter aus der eigenen Familie oder dem familiären Umfeld. Der Hort des Vertrauens wird zur Gefahr. Bei Urte war es der Großvater, bei Johanna der Vater, bei Anne die eigene Mutter. Sie verboten den Kindern, darüber zu sprechen, und gaben ihnen das Gefühl, dass sie selbst schuld daran seien, warum sie dieses Unaussprechliche immer wieder erleiden müssen. Die Menschen, die die Kinder liebten, zwangen sie zu Dingen, für die die Kinder nicht einmal Worte hatten. Urte, Johanna und Anne konnten ihre Kindheit nur überleben, indem sie die schrecklichen Erlebnisse aus dem Bewusstsein verdrängten, abspalteten. Doch die erlittene Ohnmacht und Pein lässt sich nicht für immer wegschließen. Irgendwann später bricht das Verdrängte hervor. Die Diplom-Psychologin Julia von Weiler, Buchautorin und Vorstand von "Innocence in Danger", erklärt psychologische und neurophysiologische Prozesse und Auswirkungen dieser frühen Traumata bei Kindern. Dies macht deutlich, wie sehr davon Betroffene ein Leben lang mit den Folgen zu kämpfen haben. Urte, Johanna und Anne hat es jahrelange Schwerstarbeit gekostet, sich ihrem Leid und ihrem Schmerz zu stellen. Sie haben es geschafft, das Schweigen zu brechen, das ihnen die Täter auferlegt hatten. Mithilfe von Therapien konnten sie anfangen, ihre Kindheit zu betrauern - eine Kindheit, die es für sie nicht gab. Sie leben heute ein gutes Leben, auch wenn das, was sie in der Kindheit erlitten haben, immer schmerzvoller Teil ihres Daseins bleiben wird. Doch sie haben gelernt, damit umzugehen, so wie Anne sagt: "Ich habe jetzt gelernt, den Rucksack so zu packen, dass ich ihn tragen kann!" 
Tipps
Das System Jegge 
Dokumentation, CH 2017 
Heute | 20:15 | 3sat 
Sein Fall war tief: vom gefeierten "Lehrer der Nation" zum Geächteten. Der Schweizer Reformpädagoge Jürg Jegge gab 2017 zu, mehrere Schüler sexuell missbraucht zu haben. Die Dokumentation "Das System Jegge" zeigt, wie der ehemalige Starpädagoge ein geschlossenes System schuf, das bis heute durch Schweigen dominiert wird. Im Zentrum des Films stehen die Missbrauchsopfer. Nur wenige wagen den Gang an die Öffentlichkeit. Die Männer, heute in den 50ern, erinnern sich, wie Jegge ihnen die Zuwendung gab, die sie sonst nicht bekamen. Wie er den sexuellen Missbrauch als Therapie ausgab, um einen "besseren Menschen" aus ihnen zu machen. Wie er Abtrünnigen drohte, dass sie ohne seine Hilfe abstürzen würden. Viele dieser Opfer waren jahrzehntelang von Jürg Jegge abhängig, nicht nur sexuell. "Armseligkeit des Milieus", "Unordnung", "fragwürdige Unverbindlichkeit auf alles, was Lernen anbelangt": Die Qualifikation eines gefeierten Reformpädagogen stellt man sich anders vor. Wie ein roter Faden zieht sich die Kritik der Schulpfleger durch die Karriere von Jürg Jegge. Allein der Standort seiner Sonderschule war eine Provokation: ein Bauernhof. Schon früh rankten sich Gerüchte um den sonderbaren Lehrer, der Schüler auf Reisen nach Wien und mit zu sich nach Hause nahm. Aber niemand sagte etwas. Alle, Primarlehrer, Schulpfleger und Eltern, schienen froh, dass sich jemand der schwierigen Kinder und Jugendlichen annahm. Die Recherchen für den Film reichen weit zurück und zeichnen die Karriere des "Lehrers der Nation" mit den antiautoritären Ideen nach: von Jürg Jegges Zeit als Sonderschullehrer in den 1970er-Jahren im zürcherischen Embrach über den kantonalen Schulversuch "Schule in Kleingruppen" anfangs der 1980er-Jahre bis hin zur Leitung der geschützten Lehrstätte Stiftung Märtplatz. Die Berichte über den Zürcher Schulversuch - ausgerechnet vom reformfeindlichen Regierungsrat Alfred Gilgen bewilligt - lassen tief blicken: Vom "intimen Umgang Lehrer - einzelner Schüler" ist dort die Rede, von "intensiven Einzelbeziehungen". Mit seiner Auffassung einer Schule, in der die Nähe zum Kind wichtiger sei als der Unterricht, und die weder Noten, noch Lehrpläne und -ziele kennt, gehörte Jürg Jegge zu den radikalsten Reformpädagogen seiner Zeit. Redaktionshinweis: Die Dokumentation "Das System Jegge" ist der erste von vier Programmbeiträgen, in denen sich 3sat einen Abend lang mit dem Thema "Missbrauch" befasst. Am Donnerstag, 27. September, folgen ab 20.15 Uhr im Rahmen von "Wissenschaft am Donnerstag" die Dokumentation "Wenn Eltern ausrasten" und die Gesprächssendung "scobel: Psychische Gewalt". 
  • TV Programm
  • On Demand
  • Kino

Schnapp dir die tele STAR App!

tele star app neu
applestore
google play badge
clear
kino half

NEU bei tele
Das Kinoprogramm
österreichweit!

clear
Genre
TV-Programm heute | 20:15
Ö1
FM4
ORF eins
ORF 2
ATV
vor 05:30
05:30
ORF eins
Der Räuber
Drama, D/Ö 2010
seit 36 Min.
ORF 2
Ewige Jugend
  • 26.09.
  • 00:10-02:05
  • ORF 2
Tragikomödie, I/F/GB/CH 2015
seit 61 Min.
ATV
Rizzoli & Isles
  • 26.09.
  • 01:00-01:50
  • ATV
Krimiserie, USA 2015
seit 11 Min.
Puls 4
Vurschrift is Vurschrift - Österreichs Behördenfrotzeleien
Show, Ö 2017
seit 1 Min.
Servus TV
Out of Time - Sein Gegner ist die Zeit
Thriller, USA 2003
seit 101 Min.
RTL
Bones - Die Knochenjägerin
  • 26.09.
  • 00:35-01:30
  • RTL
Krimiserie, USA 2012
seit 36 Min.
Sat.1
Dinner Party - Der Late-Night-Talk
  • 26.09.
  • 00:15-01:15
  • Sat.1
Gespräch, D 2018
seit 56 Min.
ProSieben
Supernatural
Mysteryserie, USA 2013
seit 16 Min.
Das Erste
Lehman. Gier frisst Herz
TV-Dokudrama, D 2018
seit 86 Min.
ZDF
Hacked - Kein Leben ist sicher
  • 26.09.
  • 01:05-02:35
  • ZDF
Thriller, IRL/F/USA 2016
seit 6 Min.
VOX
Medical Detectives - Geheimnisse der Gerichtsmedizin
  • 26.09.
  • 00:45-01:30
  • VOX
Dokureihe, USA
seit 26 Min.
kabel eins
I, Robot
Sci-Fi-Film, USA/D/CDN 2004
seit 51 Min.
RTL II
Love Island - Heiße Flirts und wahre Liebe
Doku-Soap, D 2018
seit 31 Min.
3sat
Die Magie der Mongolei
  • 26.09.
  • 01:00-01:45
  • 3sat
Dokureihe, Ö 2006
seit 11 Min.
ARTE
Die Klinik des Dr. Blanche
  • 26.09.
  • 01:00-02:35
  • ARTE
TV-Historienfilm, F 2014
seit 11 Min.
ORF 3
Erbe Österreich
  • 26.09.
  • 01:10-01:55
  • ORF 3
Dokumentation, Ö 2018
seit 1 Min.
ATV2
Tödliches Vertrauen
  • 26.09.
  • 00:25-02:10
  • ATV2
Thriller, USA 2001
seit 46 Min.
Super RTL
Infomercials
Sonstiges
seit 56 Min.
Tele 5
Bullet
Actionthriller, USA 2014
seit 56 Min.
Mehr laden

Die tele-Apps

Die tele-Apps

Gratis immer das aktuelle und persönliche TV-Programm auf Ihrem iPhone, Android-Smartphones und Tablets!

Und die mobile Webplattform für alles anderen internetfähigen Devices.

10.61.5.113