0%
 
Das österreichische Fernsehmagazin

Traumrevue

Konzert, A 1959

Nächste Austrahlungen

Frühere Austrahlungen

06.11.2000, Heimatkanal

Schauspieler:
Waltraut Haas(Lieschen Müller)
Teddy Reno(Tonio Pozzi)
Susi Nicoletti(Frau Schmitt)
Michael Cramer(Walter Reiser)
Ingrid Wendl(Ingrid Wendl)
Ursula Herking(Anna Reiser)
Originaltitel: Traumrevue
Regie: Eduard von Borsody
Drehbuch: Eduard von Borsody, Kurt E. Walter
Kamera: Hans Heinz Theyer
Musik: Robert Stolz, Heinz Neubrand
Produktion: Donau-Film

Kommentare: 1
Melden Sie sich hier an, um einen Kommentar zu schreiben.
Eismann schrieb am 30.01.2012
In diesem Film ist die große Zeit des österreichischen Eisshowbusiness dokumentiert. Nach den Filmen "Frühling auf dem Eis" (mit der Olympiazweiten Eva Pawlik in der weiblichen Hauptrolle) und "Symphonie in Gold" ist "Traumrevue" der dritten Spielfilm mit der legendären Wiener Eisrevue; diesmal mit den Leistungen dreier Europameisterinnen aus Wien (Eva Pawlik, Hanna Eigel und Ingrid Wendl) sowie der Weltklasse-Profipaare Emmy Puzinger/Fernand Leemans (Akrobatik) und Eva Pawlik/Rudi Seeliger (Eröffnung des Schlusswalzers).
Lieschen Müller (Waltraut Haas) gibt sich als der große Star Ilona Karoly aus. Der Schwindel fliegt auf, als die echte Karoly (Eva Pawlik) erscheint.
Eva Pawlik (später die erste Eiskunstlauf-Kommentatorin des europäischen Fernsehens/beim ORF) ist auf dem Eis nicht nur als Ilona Karoly zu sehen, sondern auch als Double für Waltraut Haas, die jedoch für die Nahaufnahmen ein paar Figuren selbst gemeistert hat.
10.61.5.113