0%
 
Das österreichische Fernsehmagazin

Rosenstraße

Comedyserie, D 2003
Die New Yorkerin Hannah (Maria Schrader) hört von der greisen Berlinerin Lena eine ergreifende Geschichte: 1943 sollten jüdische Berliner deportiert werden, die in "Mischehen" lebten. Ihre ­Angehörigen protestierten vor dem Gefängnis in der Rosen­straße. Unter ihnen war die junge ­Lena ­(Katja Riemann), die mit einem jüdischen Musiker verheiratet war. Regisseurin Margarethe von Trotta schuf großes und bewegendes ­Kino nach einer wahren Begebenheit.

Schauspieler:
Katja Riemann(Lena Fischer)
Maria Schrader(Hannah Weinstein)
Jürgen Vogel(Arthur von Eschenbach)
Martin Feifel(Fabian Fischer)
Hans Peter Hallwachs(Baron von Eschenbach)
Gaby Dohm(Baroness von Eschenbach)
Lena Stolze(Miriam Süssmann)
Regie: Margarethe von Trotta
Drehbuch: Margarethe von Trotta, Pamela Katz
Kamera: Franz Rath
Musik: Loek Dikker
Produzent: Richard Schöps, Henrik Meyer, Markus Zimmer
Produktion: Get Reel/ Studio Hamburg/ Tele-München
Altersempfehlung: ab 12

Kommentare: 0
Melden Sie sich hier an, um einen Kommentar zu schreiben.
10.61.5.115