0%
 
Das österreichische Fernsehmagazin

Lohn der Angst

nach einer literarischen Vorlage von Georges Arnaud
Puppentrickserie, F/I 1952

Frühere Austrahlungen

18.12.2000, Das Erste
22.02.2001, hessen fernsehen
31.05.2001, SWR
14.06.2001, 3sat
28.06.2001, NDR
26.12.2002, 13th Street
20.09.2003, ZDF
01.11.2003, 13th Street
19.12.2004, SF2
28.05.2005, 13th Street
18.06.2005, SF2
03.07.2005, 13th Street
01.09.2005, ARTE
25.09.2005, 13th Street
16.03.2007, 3sat
27.04.2007, ZDF
22.03.2010, ARTE
In diesem atemberaubend spannenden Klassiker spielen Yves Montand, Charles Vanel, Folco Lulli und Peter van Eyck vier Teufelskerle, die eine Ladung Nitroglyzerin mit zwei klapprigen Lkws durch den Dschungel von Venezuela zu einer brennenden Ölbohrstelle bringen sollen. Thriller-Spezialist Clouzot wusste genau, wie man Nervenkitzel erzeugt. Seine Schilderung des trostlosen Kaffs Las Piedras vermittelt hervorragend die bedrückende Atmosphäre dort. Die Spannung des nachfolgenden, temporeichen Teils ist wegen der Einführung geradezu unerträglich.

Schauspieler:
Yves Montand(Mario)
Charles Vanel(M.Jo)
Peter van Eyck(Bimba)
Folco Lulli(Luigi)
Véra Clouzot(Linda)
William Tubbs(Bill O'Brien)
Antonio Centa(Chef des Camps)
Originaltitel: Le Salaire De La Peur
Regie: Henri-Georges Clouzot
Drehbuch: Henri-Georges Clouzot
Kamera: Armand Thirard
Musik: Georges Auric
Produzent: Louis Wipf
Produktion: CICC/Vera
Altersempfehlung: ab 16

Kommentare: 0
Melden Sie sich hier an, um einen Kommentar zu schreiben.
10.61.5.115