0%
 
Das österreichische Fernsehmagazin

Aimée & Jaguar

Nach dem Roman von Erica Fischer
Comedyserie, D 1998

Frühere Austrahlungen

10.03.2002, VOX
19.04.2003, Das Erste
19.04.2003, ORF 2
07.06.2003, BR Fernsehen
19.06.2003, hessen fernsehen
21.09.2003, NDR
17.06.2004, SF2
10.10.2004, MDR
23.01.2005, SF1
28.03.2005, VOX
03.02.2006, ORF eins
16.06.2006, VOX
18.01.2007, ARTE
16.11.2010, Das Erste
14.02.2011, ARTE
Lilly (Juliane Köhler) ist Ende zwanzig, brav verheiratet, Hausfrau und Mutterkreuzträgerin, als sie bei einem Konzertbesuch die Jüdin Felice Schragenheim (Maria Schrader) kennen lernt. Zwischen den beiden Frauen entsteht eine Liebe, die tief genug sein müsste, um alle Schrecken ihrer Zeit zu überdauern. Aber wie lange hilft Romantik gegen die Wirklichkeit? Max Färberböcks "Aimée & Jaguar" erzählt eine wahre Geschichte, der Film beruht auf den Erinnerungen, die Lilly Wust im Alter von achtzig Jahren der Autorin Erica Fischer anvertraute.

Schauspieler:
Maria Schrader(Felice Schragenheim)
Juliane Köhler(Lilly Wust)
Johanna Wokalek(Ilse)
Heike Makatsch(Klärchen)
Elisabeth Degen(Lotte)
Detlev Buck(Günther Wust)
Inge Keller(Lilly Wust, 1997)
Regie: Max Färberböck
Drehbuch: Max Färberböck, Rona Munro
Kamera: Tony Imi
Musik: Jan A. P. Kaczmarek
Produzent: Hanno Huth, Günter Rohrbach
Produktion: Senator
Altersempfehlung: ab 12

Kommentare: 0
Melden Sie sich hier an, um einen Kommentar zu schreiben.
10.61.5.115