0%
 
Das österreichische Fernsehmagazin

Der Untergang

Comedyserie, D 2004
Die Hölle ist ein Labyrinth aus engen Gängen und kleinen Zimmern, eine Mischung aus Angstschweiß und Wutausbrüchen. In einem fort hört man die Bomben krachen. Manchmal sind die Einschläge so nah, dass der Putz von den Wänden rieselt. Der Russe steht vor Berlin, heißt es, und wenn der Führer jetzt nicht flieht, dann sitzt er in der Falle. Aber Hitler (Bruno Ganz) will nicht fliehen. Immer wieder lässt er seine Generäle kommen, schiebt Armeen auf dem Schlachtfeld hin und her, die nur noch in seiner Vorstellung existieren. Draußen tobt der Tod in voller Lautstärke. Hier drinnen ist das Grauen leise. Am Ende wird Magda Goebbels mit zärtlicher Fürsorge ihre Kinder vergiften, weil sie ihnen ein Leben ohne Nationalsozialismus nicht zumuten will. Die letzten Tage im Führerbunker, inszeniert als intimes Theater des Absurden. Oliver Hirschbiegels "Der Untergang" geht ganz nah an den Wahnsinn heran, das "tausendjährige Reich" fällt in Stücke, was noch bleibt so knapp vor dem Ende ist Feigheit und Verzweiflung. Sicher kein Film, der einfach zu verdauen ist. Aber wahrscheinlich gerade deswegen ein Meisterwerk.

Schauspieler:
Bruno Ganz(Adolf Hitler)
Alexandra Maria Lara(Traudl Junge)
Corinna Harfouch(Magda Goebbels)
Ulrich Matthes(Joseph Goebbels)
Juliane Köhler(Eva Braun)
Heino Ferch(Albert Speer)
Christian Berkel(Prof. Schenck)
Regie: Oliver Hirschbiegel
Drehbuch: Bernd Eichinger
Kamera: Rainer Klausmann
Musik: Stephan Zacharias
Produzent: Bernd Eichinger
Produktion: Constantin Film
Altersempfehlung: ab 12

Kommentare: 0
Melden Sie sich hier an, um einen Kommentar zu schreiben.
10.61.5.114