0%
 
Das österreichische Fernsehmagazin

Intimacy

Nach einem Roman und einer Kurzgeschichte von Hanif Kureshi
Comedyserie, F 2001
Die Ehefrau des Barkeepers Jay (Mark Rylance) hat einen Geliebten und schläft nicht mehr mit ihrem Mann. Jay trifft sich jeden Mittwoch mit einer Fremden (Kerry Fox), die in ihrer Beziehung ebenfalls sexuell frustriert ist, in einer unbewohnten Wohnung. Die beiden wissen nichts vom anderen, haben atemlosen Sex und gehen wieder auseinander. Als sie aber einmal nicht auftaucht, merkt Jay, wie wichtig sie ihm geworden ist. Er spioniert ihr nach. Die Frau heißt Claire und versucht sich als Schauspielerin; Jay freundet sich hinter ihrem Rücken sogar mit ihrem Mann und ihrem Sohn an ... Patrice Chéreaus Beziehungsdrama sorgte wegen seiner expliziten Sexszenen für Aufregung und ist ein grandioses Statement zur Entfremdung in der modernen Gesellschaft.

Schauspieler:
Mark Rylance(Jay)
Kerry Fox(Claire)
Timothy Spall(Andy)
Alistair Galbraith(Victor)
Philippe Calvario(Ian)
Marianne Faithfull(Betty)
Frazer Ayres(Dave)
Susannah Harker(Susan)
Originaltitel: Intimacy
Regie: Patrice Chéreau
Drehbuch: Patrice Chéreau, Anne-Louise Trividic
Kamera: Eric Gautier
Musik: Eric Neveux
Produzent: Charles Gassot
Produktion: Telema Productions / Studio Canal / Arte France Cinéma / France 2 Cinéma/ WDR / arte / Mikado Films / Azor Films
Altersempfehlung: ab 16

Kommentare: 0
Melden Sie sich hier an, um einen Kommentar zu schreiben.
10.61.5.114