0%
 
Das österreichische Fernsehmagazin

Flags of our Fathers

Western, USA 2006

Frühere Austrahlungen

02.04.2010, ORF eins
04.04.2010, ZDF
11.06.2010, SF1
18.09.2010, ATV
06.02.2011, Das Erste
06.03.2012, SF1
Ein Blick hinter die Masken des Krieges: Clint Eastwood rechnet mit dem Mythos Iwo Jima ab.Das Foto ist eine Ikone der modernen Bildberichterstattung: Amerikanische Soldaten hissen auf einem Hügel das Sternenbanner, nachdem sie in einer der blutigsten Auseinandersetzungen des Zweiten Weltkriegs als Sieger über geblieben sind. Die Schlacht auf Iwo Jima war gewonnen, aber die Wende im Bewusstsein der Bevölkerung brachte erst dieses Bild. Clint Eastwood, der zu den ganz wenigen Ausnahmekünstlern in der US-Filmindustrie gehört, die scheinbar nicht älter, sondern immer nur noch besser werden, erzählt seinen schonungslosen Kriegsfilm aus der Sicht von Soldaten (u. a. Ryan Phillippe, Jesse Bradford), die zuerst Grausames erleben mussten, um dann - eben weil sie im richtigen Moment eine Flagge hissten und so urplötzlich im Mittelpunkt einer groß angelegten Publicitytour zur Ankurbelung des Verkaufs von Kriegsanleihen standen - als Helden gefeiert zu werden.

Schauspieler:
Ryan Phillippe(John Bradley)
Jesse Bradford(Rene Gagnon)
Adam Beach(Ira Hayes)
Barry Pepper(Mike Strank)
John Benjamin Hickey(Keyes Beech)
John Slattery(Bud Gerber)
Paul Walker(Hank Hansen)
Originaltitel: Flags of our Fathers
Regie: Clint Eastwood
Drehbuch: Paul Haggis, William Broyles jr.
Kamera: Tom Stern
Musik: Clint Eastwood
Produzent: Clint Eastwood, Steven Spielberg, Tim Moore, Robert Lorenz
Produktion: Warner Bros./ DreamWorks/ Amblin Ent./ Malpaso Prod.
Altersempfehlung: ab 12

Kommentare: 0
Melden Sie sich hier an, um einen Kommentar zu schreiben.
10.61.5.115