0%
 
Das österreichische Fernsehmagazin

Der Herr der Ringe - Die Rückkehr des Königs

Nach J. R. R. Tolkien
Drama, USA/NZ 2003
Peter Jacksons elffach oscargekröntes Fantasy-Epos war von vornherein so gigantomanisch und perfektionistisch angelegt, dass es im Endeffekt einfach funktionieren musste, trotz kleiner Kritikpunkte. Weil: So gehört Kino gemacht. Im dritten und abschließenden Teil der Saga geht es um den Endkampf zwischen Gut und Böse, um die komplizierte Beziehung zwischen Frodo, seinem "evil twin" Gollum und dem Ring, um Kämpfe zwischen guten Zauberern und herzlosen Magiern, menschlichen Streitern und mutierten Super-Orks, um Riesenspinnen, Kampfmammuts, fliegende Dämonen und was halt sonst noch so zur Blut-und-Boden-Fantasy à la J.R.R. Tolkien gehört. Dass in Filmen dieser Art die Bösen immer so schwachsinnig sind, ihren eigenen Untergang geradezu herauszufordern, darf nicht stören - dafür sind die Effekte unglaublicher als alles, was man zuvor gesehen hat!

Schauspieler:
Elijah Wood(Frodo)
Ian McKellen(Gandalf)
Liv Tyler(Arwen)
Orlando Bloom(Legolas)
Originaltitel: The Lord Of The Rings: The Return Of The King
Regie: Peter Jackson
Drehbuch: Peter Jackson, Frances Walsh, Philippa Boyens
Kamera: Andrew Lesnie
Musik: Howard Shore, Annie Lennox, Frances Walsh
Produzent: Peter Jackson, Barrie M. Osborne, Frances Walsh
Produktion: Wingnut Films / New Line Cinema
Altersempfehlung: ab 12

Kommentare: 0
Melden Sie sich hier an, um einen Kommentar zu schreiben.
10.61.5.114