0%
 
Das österreichische Fernsehmagazin

Dark Water

Komödie, USA 2005

Frühere Austrahlungen

09.07.2008, SF2
10.08.2008, ProSieben
20.04.2009, ORF eins
24.04.2009, ProSieben
26.06.2011, SF2
23.02.2012, ORF eins
05.10.2013, SIXX Austria
Wasserrohrbrüche sind etwas Grauenhaftes. Das gilt schon für normale Haushalte, aber noch viel mehr für den einer allein erziehenden Mutter, die mit ihrem Töchterlein aus finanziellen Gründen in eine miese Wohnung in einem elenden Haus in einer verkommenen Gegend ziehen muss. Und dort zeigt sich plötzlich ein dunkler Wasserfleck an der Decke, und bald beginnt das ebenso dunkle Wasser überallher zu fließen, auch aus den Wasserhähnen, eine wahre Flut des Schreckens. Natürlich haben weder der Vermieter noch der unheimliche Hausmeister etwas zu einer Verbesserung der Situation beizutragen. Und dann, als die Mutter schon dem Wahnsinn nahe ist, schließt ihre Tochter noch dazu Bekanntschaft mit einem äußerst seltsamen "unsichtbaren Freund". "Dark Water" ist ein Nippon-Remake, bei dessen Vorlage "Ring" Regisseur Hideo Nakata Regie führte. In der Hollywood-Version heißt der Regisseur Walter Salles ("Central Station", "The Motorcycle Diaries"), die überzeugende Darstellerriege wird angeführt von der immer noch bezaubernden Jennifer Connelly und gefolgt von bewährten Charakterschauspielern wie John C. Reilly, Pete Postlethwaite und Tim Roth.

Schauspieler:
Jennifer Connelly(Dahlia Williams)
John C. Reilly(Mr. Murray)
Tim Roth(Jeff Platzer)
Dougray Scott(Kyle Williams)
Pete Postlethwaite(Veeck)
Camryn Manheim(Lehrer)
Ariel Gade(Cecilia)
Originaltitel: Dark Water
Regie: Walter Salles
Drehbuch: Rafael Yglesias
Kamera: Affonso Beato
Musik: Angelo Badalamenti
Produzent: Diana Pokorny, Doug Davison, Roy Lee, Bill Mechanic
Produktion: Touchstone Pic. / Vertigo Ent. / Post No Bills Films / Pandemonium Prod.
Altersempfehlung: ab 16

Kommentare: 0
Melden Sie sich hier an, um einen Kommentar zu schreiben.
10.61.5.115