0%
 
 
Loading
Sonntag, 04.12.2016 19:31 Uhr
Guten Abend!
| Jetzt anmelden
IMG_6161_date110912_Pfluegl_OK
© tele, Franz Pflügl

Zuhause bei
Reinhard Nowak

Wer zum ersten Mal vor der Tür von Reinhard Nowaks Altbau­wohnung darauf wartet, eintreten zu dürfen, kann sich auf einige Über­raschungen freuen. Der TV- und Kabarett-Star lebt ungewöhnlich bunt – und hat keine Angst vor „gutem Kitsch.“
 

Öffnet man die Tür zu Reinhard Nowaks Wohnung, ist es fast so, als würde man eine Wundertüte aufmachen. Die Wände im Vorraum sind hellgrün und knallpink gestrichen und mit Dutzenden Gemälden, Fotos, Zeitungsartikeln und Deko-Accessoires geschmückt. Der schwarz gekleidete Gastgeber wirkt im Vergleich zu seiner Wohnung ruhig und dezent – bis der Schalk in seinen Augen aufleuchtet und Reinhard Nowak zu erzählen beginnt.

lottosieger-Galerie-bersicht

Schauen Sie sich hier Fotos aus Reinhard Nowaks Wohnung an! Zur Galerie.

Gruß aus Hawaii
DGW3D2792_date110912_Pfluegl_OKer Schauspieler und Kabarettist lebt mit Gattin Arzu, Tochter Mina, 3, und Kater Kedi in einer 130-m2-Wohnung im 20. Wiener Gemeindebezirk. Er hat zu fast jedem Bild und Gegenstand an der Wand eine Anekdote parat, die er schmunzelnd zum Besten gibt.
„Die Hula-Hoop-Lampe habe ich während unserer Hochzeitsreise auf Hawaii entdeckt. Ich hab’ sofort gewusst: Die muss ich haben“, erzählt Nowak. Aus Angst, sie könne bei der Heimreise in seinem Koffer zerbrechen, bestellte er die Lampe via Internet und ließ sie nach Österreich einschiffen. „Leider ist sie dabei zerbrochen.“ Auf einem Zeitungsfoto sitzt Reinhard Nowak nackt auf einem weißen Pferd. „Ein Promo-Foto für mein erstes Programm. Leider ist das Pferd dann durchgegangen. Ich kann nicht reiten, habe mich splitternackt an der Mähne festgeklammert – Chaos pur.“

Die Wand ist eine Show
GW3D2848_date110912_Pfluegl_OKDer Wandschmuck ist eine Show, die auch mit ungewöhnlichen Kombinationen und überraschenden Details für große Augen und gute Laune sorgt. In der Nähe des 3D-Tigers „aus dem Chinesenshop“ hängt ein von Nowak in den USA aufgenommenes Foto einer bizarr geschminkten älteren Dame. Über dem Gemälde eines Pfeifenrauchers prangt in einem pompösen türkischen Rahmen ein im Renaissance-Stil gemaltes Portrait von US-Comedy-Star Michael Richards, dem „Cosmo Kramer“ aus der Sitcom „Seinfeld“. „Eigentlich war in dem Rahmen ein Gebetsspruch drinnen“, schmunzelt Nowak, „aber mir ist der Kramer lieber.“ Warum ihm bunte Wände lieber sind als die allgemein übliche weiße Variante? „Mit Farben kann man etwas für die Laune tun und die Atmosphäre der Räume beeinflussen.“

TV-Star als Maler
IMG_6119_date110912_Pfluegl_OKAls er 1997 in die Wohnung eingezogen ist, waren die Wände weiß gestrichen oder im 50er-Jahre-Stil tapeziert. „Als Erstes habe ich eine Wohnzimmerwand begrünt“, sagt Nowak. „Dann habe ich ein Einrichtungsbuch bekommen, „London Interiors“. Da sind viele bunt gestaltete Räume, oft im indischen Stil, das taugt mir irrsinnig.“ Der Bühnen- und Fernseh-Star malt seine Wände am liebsten selbst an. „Das Abdecken mit dem Klebeband ist die meiste Arbeit. Das Streichen macht Spaß.“ Sein Tipp an alle, die ihre eigenen vier Wände etwas bunter gestalten wollen: Ausprobieren. Und vorher ein paar Informationen über Farbwirkungen einholen. „Mit einem aggressiven Rot im Schlafzimmer fängt der Tag wahrscheinlich nicht so gut an.“ Ein bisschen Weiß solle man auch lassen, „damit es nicht zu erdrückend wird“.

Traum kleiner Mädchen
IMG_6206_date110912_Pfluegl_OKDas Zimmer seiner Tochter hat der Hobby-Malermeister besonders liebevoll gestaltet. Die Wände strahlen in hellem Gelbgrün, die Zimmerdecke ist himmelblau, dazwischen eine pinke Farb-Bordüre. Der Traum vieler kleiner Mädchen. „Das ist keine Hexerei“, sagt Nowak. „Die Farben kann man sich im Fachhandel mischen lassen, das Streichen ist nicht besonders schwer.“

 

30 Jahre Nowak
GW3D2817_date110912_Pfluegl_OKIm Wohnzimmer steht neben einem beinahe wandfüllenden CD-Regal – „alles von Abba bis Zappa, hauptsächlich Alternative-Music“ – ein Schreibtisch mit einem Computer. „Das ist mein Arbeitsplatz.“ Hier entstehen also erfolgreiche Kabarett-Programme wie das aktuelle „Mama“ mit genialen Texten à la dem im Schlagerstil gesungenen „Mama, ich klamma, ohne dich wär’s ein Jamma“? „Teilweise“, sagt Nowak. „Ich schreibe ja nicht alles alleine.“ Derzeit arbeitet er an seinem neuen Programm, einer Retrospektive über sein bisheriges Schaffen. Arbeitstitel: „30 Jahre Nowak“. „Ich werde von meinen Anfängen als Kabarettist mit Schlabarett und von meinen Erfahrungen als Schauspieler in der Josefstadt erzählen, dazu gibt es ein Best-of der bisherigen Programme.“ Premiere ist im Frühjahr 2012. „Eine Seite habe ich schon geschrieben, und das sind fünf Minuten Kabarett“, sagt Nowak. „Es ist ziemlich gut geflutscht, vieles entwickelt sich beim Proben.“

Der Lottosieger
Zu seinen jüngsten TV-Erfolgen zählt die Hauptrolle in der ORF-Comedyserie „Die Lottosieger“. Reinhard Nowak überzeugt als an Geldnot leidender Geldtransportfahrer Rudi Deschek Kritiker und Publikum. Wie würde er wohnen, wenn er selbst im Lotto gewinnen würde? „Na ja, ich würde mich vielleicht endlich dazu durchringen, den Boden abschleifen zu lassen“, witzelt Nowak. Und ergänzt: „Es wäre wohl alles etwas größer, etwas luxuriöser.“ Obwohl man freilich nie wisse, wie es kommt. Und auch bei der Wohnungssuche Glück braucht. Die Wohnung von Familie Nowak wurde in einem Inserat mit 8.500 Schilling Mietpreis und einer Größe von 30 Quadratmetern beworben. „Ich habe mir gedacht, das kann nicht stimmen, habe angerufen – und tatsächlich hat der Einser von 130 gefehlt“, erzählt Nowak. „Wegen dem Druckfehler war ich der Einzige, der sich die Wohnung angeschaut hat. Und ich hab’ mich sofort in sie verliebt.“

 

Kino, TV und Bühnenerfolge & Termine
Homestory_nowak_OKReinhard Nowak ist seit Jahren eine fixe Größe im österreichischen Kabarett und Comedy-TV. Die größten Erfolge & die nächsten Termine im Überblick:

Reinhard Nowak begann seine kabarettistische Laufbahn 1986 bei der Gruppe ­Schlabarett mit Alfred Dorfer, Roland Düringer und Andrea Händler. 1996 erstes Solokabarett „Einer muss der Nowak sein“. Als Schauspieler große Erfolge im Kino (Muttertag, Hinterholz 8, Komm, süßer Tod, Poppitz), Theater (Kottan ermittelt) und TV (Kaisermühlen Blues, Dolce Vita & Co., Die Lottosieger). 2011 nahm er an der ORF-Show „Dancing Stars“ teil. Mit seinem aktuellen Kabarett-Programm „Mama“ gastiert Nowak demnächst in Scheibbs/NÖ (8. 10.), Mistelbach (5. 11.) und Melk (26. 11.)

Alle Termine zu finden auch auf www.reinhardnowak.at

Werden Sie Fan von tele.at

©tele - Zeitschriftenverlagsges.mbH & Co KG

10.61.5.113