0%
 
 
Loading
Freitag, 02.12.2016 19:14 Uhr
Guten Abend!
| Jetzt anmelden

Zuhause bei Christine Hödl

st-IMG_8151_RET
© tele, Monika Saulich

Liebe ist Luxus

„Die große Chance gibt es in allen Lebenslagen – wenn man sie erkennt und annimmt“, meint Christine Hödl, Sängerin und Gewinnerin von „Die große Chance“ 2011. tele war bei ihr.

You’re in Heaven“, singt Christine Hödl mit Gänsehaut-Stimme. „Host in Kopfhörer vagessn?“ keift der Busfahrer und holt mich vom Planeten Hödl zurück ins kühle Wien. Zwei Stunden vorher habe ich bei der Gewinnerin der „Großen Chance“ 2011 angeläutet. Sie wohnt mit Partnerin Jaqueline und der gemeinsamen Tochter Luzia, 18 Monate, in einer 65-m2-Wohnung nahe dem Wiener Küniglberg.

BITTE SCHUHE AUSZIEHEN

IMG_8252„Bitte die Schuhe ausziehen, Luzia krabbelt noch manchmal“, sagt Christine Hödl, kaum, dass sie die Tür zu ihrer Wohnung geöffnet hat. Auf die resolute Begrüßung folgt ein herzliches Lächeln – diese Mischung entspricht genau der geradlinigen, direkten Art, die Hödl auch bei ihren Live-Konzerten und im TV bei „Die große Chance“ oder „Willkommen Österreich“ auszeichnet. Entweder ist die Gastgeberin wirklich genau so und damit bei ihren Auftritten ziemlich authentisch, oder sie ist eine verdammt gute Schauspielerin.

Hier können Sie einen Blick in Christine Hödls Leben werfen.


WOHNEN IST WOHLFÜHLEN

IMG_8166Fakt ist: Hödl, 36, hat den wichtigsten Musik-Fernsehpreis des Landes mit Abstand gewonnen und wirkt im Vergleich zu anderen Stars erstaunlich geerdet. Was sich durch „Die große Chance“ für sie verändert hat? „Der größte Gewinn war der Kontakt zur Rabitsch-Familie“, so die Sängerin, die mit Thomas Rabitsch wieder fleißig im Studio tüftelt.„Aber sonst …?“ Hödl arbeitet nach wie vor als Kindergartenpädagogin, ebenso wie Jaqueline, mit der sie in einer eingetragenen Partnerschaft lebt. Die 100.000 Euro Preisgeld, die der Sieg bei der „Großen Chance“ einbrachte, haben sie für Luzia zur Seite gelegt. An der Wohnung wurde nichts verändert. „Wichtig ist ein gewisser Wohlfühlfaktor schon an der Schwelle, damit man gerne nachhause kommt. Und den hatten wir vorher auch schon“, meint Hödl. „Wir sind Sammler. Und Jäger“, schmunzelt Jaqueline. „Darum haben wir so viele Bilder, Duftkerzen, Schickschnack. Vieles ist im 50ies und 60ies-Stil, uns taugt das Design – so wie die Musik von damals.“

 

Ein besonderer Tag im Leben des Paars: der 28. 5. 2010. Das ist jener Tag, an dem die künstliche Befruchtung bei Jaqueline geklappt hat. „Zum Glück, weil Christine hat sich das Datum gleich voller Euphorie eintätowieren lassen“, schmunzelt Jaqueline, die wie ihre Partnerin einige Kunstwerke auf der Haut trägt. Leicht war das Warten auf die Erfüllung des lange gehegten Kinderwunsches nicht. „Aber man wird ja sonst nach einem Betthupferl auch nicht gleich schwanger“, grinst Hödl in kantiger Liebenswürdigkeit. Sie hat und zeigt Persönlichkeit und ist wohl auch deshalb länger aktuell als andere Talente- oder Castingshowsieger-Sternchen, die verglühen, bevor sie richtig geleuchtet haben. Und sie kann singen, richtig gut singen. Als sie sich die Gitarre schnappt, auf die Couch knotzt und ein Lied anstimmt, folgen magische Momente. Jaqueline sitzt im Schaukelstuhl und hört lächelnd zu, Luzia tanzt und trällert mit: „You’re in Heaven“. Das klingt super, sogar wenn man das Wohnzimmer-Konzert mit einem Diktiergerät aufnimmt und im Autobus anhört – ohne Kopfhörer.

 

Christine Hödl im tele-Word-Rap:

• Tipp an „Die große Chance“-Teilnehmer? -„Authentisch bleiben. Verstellen bringt auf Dauer nichts.“
• Ihren 1. Platz: „Die Bühnen sind seither größer geworden. Früher hab’ ich Hintergrundmusik gemacht, jetzt kommt das Publikum wegen meiner Musik.“
• Statussymbole? „Materialistisch bin ich nicht. Ausnahme: Gitarren.“
• Kappen? „Sind irgendwie mein Markenzeichen geworden. Luzia setzt sie auch gerne auf.“
• Wohnen in Friedhofsnähe? „Wenn ich Einsamkeit brauche, gehe ich auf den Friedhof.“

 

Chance genutzt: Christine Hödl

• Geboren 1976 in Wien
• Ist gelernte Kindergartenpädagogin
• Sang hauptsächlich in Pubs
• 2011 Teilnahme und 1. Platz bei „Die große Chance“
• 1. Album „Pure“: nach einer Woche Gold-Status
www.christine-hödl.at

Von Wolfgang Knabl

Werden Sie Fan von tele.at

©tele - Zeitschriftenverlagsges.mbH & Co KG

10.61.5.115