0%
 
Das österreichische Fernsehmagazin

Topinambur-Gratin

Topinambur-Gratin
Zutatenliste:
für 4 Personen:
• ca. 750 g Topinambur
• 50 ml Milch
• 100 ml Sahne
• 1 EL geriebener Meerrettich
• Salz, schwarzer Pfeffer
• 2 EL Ahornsirup
• 2 EL Butter
• 2 EL Vollkornsemmelbrösel
Veröffentlicht:
11.01.2006
Topinambur mit der Schale (je nach Größe 30-40 Minuten) kochen. Noch warm pellen und in ca. einen Zentimeter dicke Scheiben schneiden. Topinamburscheiben in eine gefettete Auflaufform schichten. Milch mit Sahne, einem Esslöffel geriebenen Meerrettich, Salz und Pfeffer mischen und über die Topinamburscheiben gießen.

Mit zwei Esslöffeln Ahornsirup beträufeln. Zwei Esslöffel Butter in Flöckchen daraufsetzen und mit Semmelbröseln bestreuen. Das Gratin im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad ca. 25 Minuten überbacken. Dazu schmeckt Blattsalat.

Was ist Topinambur?
Die Knolle sieht aus wie Ingwer, enthält nur 31 Kalorien pro 100 Gramm und macht pappsatt. Was satt macht in Topinambur, ist das Inulin. Dieses appetithemmende Kohlenhydrat quillt im Magen auf und verlangsamt im Darm die Aufnahme anderer Kohlenhydrate, dadurch bleibt der Blutzuckerspiegel konstant.

Ein Hungergefühl kommt gar nicht erst auf. Für eine gesunde Darmflora sorgt Inulin außerdem, weil es prebiotisch wirkt und die Darmbakterien nährt. Wegen seiner leichten Verwertbarkeit für Diabetiker wird das Knollengemüse auch "Diabetikerkartoffel" genannt. Im Unterschied zur stärkereichen Kartoffel kann Inulin unabhängig vom Blutzuckerhormon Insulin verwertet werden.

Zubereitungs-Tipp: Topinambur kann man gekocht, gedämpft, gebraten oder überbacken servieren. Auch roh im Salat und mit Zitronensaft verfeinert ist die Knolle ein Genuss.
Kommentare: 0
Melden Sie sich hier an, um einen Kommentar zu schreiben.
10.61.5.115